Wandfarben & Deckenfarben weiß

Filter:

1- 25 Artikel von 25 Artikel

1- 25 Artikel von 25 Artikel

Hochwertige Wandfarben und Deckenfarben in Weiß von HELLWEG

Wenn es um Innenfarben geht, sind Wandfarben und Deckenfarben in Weiß ein unschlagbarer Klassiker. Kein Wunder, schließlich lassen weiße Farben Räume freundlich und hell wirken. Gerade kleine Räume können mit weißer Farbe optisch größer wirken. Neben leuchtendem Wohnraumweiß gibt es zahlreiche Varianten der weißen Farbe: Von glänzendem Latex-Weiß bis zu tuchmatter Flüssig-Raufaser oder weißer Küchen- und Badfarbe gegen Pilz- und Schimmelbefall. Aber weiße Innenfarbe kann noch mehr: Als Rahmen und Untergrund bringen Wandfarben und Deckenfarben in Weiß auch farbige Flächen und Dekorationen wie Wandtattoos oder Bordüren besonders gut zur Geltung. Hier im HELLWEG Online-Shop bieten wir Ihnen hochwertige Wandfarben und Deckenfarben in Weiß von renommierten Marken wie Alpina, SCHÖNER WOHNEN oder Vincent, die mit hoher Deckfähigkeit und Ergiebigkeit überzeugen. Bestellen Sie hochwertige Wandfarben & Deckenfarben in Weiß bei HELLWEG.

Die ideale Innenfarbe – Weiß lässt Ihr Zuhause strahlen

Für schöne weiße Wände und Decken benötigen Sie Innenfarbe mit hoher Deckkraft. Empfehlenswert sind weiße Innenfarben mit einer Deckkraft der Klasse 1-2 und einem Nassabrieb der Klasse 1-3. Farben dieser Qualität decken nicht nur hervorragend ab, sondern überzeugen auch durch eine angenehme Verarbeitung beim Streichen. Innenfarben mit Nassabrieb sind besonders praktisch, da dann kleine Flecken unkompliziert entfernt werden können. Allerdings werden diese Klassifizierungen von Farben nicht von allen Herstellern verwendet. Bei renommierten Markenherstellern wie Alpina, SCHÖNER WOHNEN oder Vincent können Sie allerdings davon ausgehen, dass die Farben auch hohen Ansprüchen genügen. Ansonsten können Sie aber mit ein paar kleinen Tricks selbst überprüfen, ob die jeweiligen Innenfarben von hoher Qualität sind. Achten Sie auf das Gewicht! Je schwerer ein Eimer mit Farbe im Vergleich zu einem Farbeimer gleicher Menge und Art ist, desto besser ist auch die Qualität der Farbe. Denn: Je mehr Pigmente eine Decken- oder Wandfarbe enthält, desto schwerer ist sie auch. Außerdem sollte die Farbe im Eimer nicht plätschern. Plätschern der Farbe weist entweder darauf hin, dass sie schon stark entmischt ist, oder dass die Farbe wenig Binder enthält. In diesem Fall lässt sich die Farbe höchstwahrscheinlich auch nicht besonders gut verarbeiten und neigt zum Tropfen. Wenn Sie Wandfarben und Deckenfarben in Weiß kaufen möchten, sollten Sie daher immer auf gute Qualität achten.

Wandfarben und Deckenfarben – Tipps für gleichmäßige weiße Wände und Decken

Wände und Decken in Weiß wirken freundlich und lassen auch kleine oder dunkle Räume größer und heller erscheinen. Wichtig ist, dass die Innenfarbe gleichmäßig und gut deckend ist. Die Deckkraft von weißer Farbe ist abhängig vom Untergrund: Farbig gestrichene Wände oder unverputzte und saugkräftige Untergründe benötigen meist einen zweiten Anstrich. Dabei ist es wichtig, dass der zweite Anstrich erst erfolgt, wenn die erste Farbschicht komplett getrocknet ist. Erst in trockenem Zustand lassen sich eventuelle Unebenheiten im Anstrich wirklich erkennen. Ein Tipp: Sorgen Sie beim Streichen für eine gute Arbeitsbeleuchtung, beispielsweise mit einem Strahler – so haben Sie optimales Arbeitslicht und können Ungleichmäßigkeiten leichter erkennen. Wenn Tapeten überstrichen werden sollen kommt es ebenfalls auf die Ausgangsfarbe und Struktur der Tapete an: Raufasertapeten lassen sich leichter mit weißer Farbe überstreichen als gemusterte Tapeten oder Fototapeten. Hier empfiehlt es sich, zunächst einen kleinen Probeanstrich vorzunehmen. Sollte die Tapete die Farbe nicht gut annehmen oder Unregelmäßigkeiten aufweisen, sollten Sie die Tapete besser ganz entfernen. Bei unverputzten Wänden und Decken können Sie mit einem einfachen Test feststellen, ob der Untergrund gut streichfähig ist: Reißen Sie einen Klebestreifen ruckartig ab – wenn lose Partikel am Klebestreifen hängen bleiben, sollte die Wand oder Decke vor einem Anstrich zunächst mit Tiefengrund behandelt werden. Nach dem Streichen sollten Farbreste luftdicht aufbewahrt werden – so haben Sie auch immer Farbe zur Hand, wenn nachträgliche Ausbesserungen nötig sind. Beachten Sie aber, dass Wandfarbe nur ca. zwei Jahre haltbar ist.