Allgemeine Geschäftsbedingungen und Rechtliche Hinweise


A. Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1.1
Unsere nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Bestellungen von Waren, die über den Online Shop www.hellweg.de - betrieben durch

HELLWEG Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. KG
Zeche Oespel 15
44149 Dortmund
Telefon: 0231 / 96 96 0
Telefax: 0231 / 96 96 100

abgegeben werden.

Unseren Kundenservice erreichen Sie über folgende Kontaktmöglichkeiten: Kundenservicezeiten:
Mo.-Fr.: 08:00 Uhr-20:00 Uhr
Sa.: 08:00 Uhr-18:00 Uhr
EMail: kundenservice@hellweg.de
Tel.-Nr.: 0231 / 22 61 82 40
Fax: 0231 / 96 96 51 51

Wir sind weder dazu verpflichtet noch dazu bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

§ 1.2
Unser Angebot richtet sich sowohl an Verbraucher als auch Unternehmer im Sinne des BGB. Verbraucher im Sinne des BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und dieser AGB sind natürliche Personen, mit denen wir in geschäftliche Beziehungen treten, ohne dass dies überwiegend einer gewerblichen oder selbständigen berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer im Sinne des BGB (Bürgerlichen Gesetzbuches) und dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Eine rechtsfähige Personengesellschaft im Sinne des Satzes 1 ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

§ 1.3
Alle Lieferungen und Leistungen, die durch uns erbracht werden, erfolgen nur auf Grundlage der nachfolgenden AGB in der Fassung, die zum Zeitpunkt der jeweiligen durch Sie getätigten Bestellung Gültigkeit hat.

§ 1.4
Individuelle Vertragsabreden haben Vorrang vor diesen AGB. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB werden auch bei Kenntnis nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

§ 1.5
Die AGB gelten für den Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

§ 1.6
Die nachfolgenden AGB werden Ihnen zudem noch einmal mit der Bestellbestätigung per E-Mail übersendet.

§ 2.1
Alle Darstellungen der angebotenen Produkte auf der Internetseite htte dienen zur Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Kaufvertrages durch Sie.

§ 2.2
Mit der über die Internetseite übersandten Bestellung geben Sie zunächst ein verbindliches Vertragsangebot für die durch Sie ausgewählten Waren ab.

§ 2.3
Wir nehmen die Bestellung automatisch durch das Shopsystem entgegen. In allen Fällen wird der Zugang der Bestellung umgehend bestätigt. Bitte beachten Sie, dass die Bestellbestätigung keine Annahme des Angebotes auf Abschluss eines Kaufvertrages darstellt.

§ 2.4
Wir können Ihre Bestellung und damit Ihr Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen annehmen.

§ 2.5
Zur besseren und sicheren Abwicklung ist es erforderlich, dass die Daten beider Parteien des Kaufvertrages stimmen. Wir bitten Sie daher, vor der Übersendung eines Auftrags noch einmal alle Daten Ihrer Warenbestellung genau zu prüfen und Fehler zu beseitigen. Auf diese Art und Weise können Fehler, die durch unser Bestellsystem nicht erkannt werden, bereits frühzeitig beseitigt werden.

§ 2.6
Sie haben ferner die Möglichkeit, telefonisch Waren zu bestellen. Dies ist über die Bestellhotline unter 0231/ 22 61 82 40 möglich. Dabei erfolgt die Annahme von Bestellungen nur von montags bis freitags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr und samstags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Ihre telefonische Bestellung ist ein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages. Die Entgegennahme einer telefonischen Bestellung stellt noch keine rechtsgeschäftliche Annahme Ihres Angebotes unsererseits dar. Die Annahme erfolgt durch Versand einer Versandbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb der in B.5.3 genannten Lieferfristen.

§ 2.7
Sollte unsere Bestellbestätigung Schreib- oder Druckfehler enthalten oder sollte der Darstellung und Festlegung der Produktpreise technisch bedingte Übermittlungsfehler zu Grunde liegen, so sind wir zur Anfechtung berechtigt. Im Rahmen der Anfechtung müssen wir unseren Irrtum Ihnen gegenüber beweisen. Bereits durch Sie erbrachte Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

§ 2.8
Wir verkaufen die Waren stets nur in haushaltsüblichen Mengen.

§ 3.1
Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.

§ 3.2
Für den Fall, dass nicht alle durch Sie bestellten Produkte vorrätig sind, sind wir zu Teillieferungen auf unsere Kosten berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist.

§ 3.3
Wir behalten uns ausdrücklich das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten, falls wir ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage sein sollten, da der Lieferant seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommt. In einem solchen Fall werden wir Sie unverzüglich über die Nichtlieferbarkeit der Ware informieren und eventuell bereits geleistete Zahlungen unverzüglich an Sie erstatten.

§ 4.1
In allen dargestellten Preisen sind die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile enthalten ohne die jeweilig anfallenden Liefer- und Versandkosten. Über die Höhe der Versandkosten werden Sie im Rahmen des Bestellvorganges informiert. Bei gleichzeitiger Bestellung von Artikeln mit Paket- und Speditionslieferung berechnen wir pro Lieferanschrift nur die höheren Versandkosten.

§ 4.2
Mit Aktualisierung der Internet-Seiten werden alle vorherigen Preise und sonstige Angaben über Waren ungültig. Maßgeblich ist die Darstellung zum Zeitpunkt der Bestellung der Waren durch Sie.

§ 4.3
Die Bezahlung der bei uns bestellten Waren erfolgt nach Ihrer Wahl per Kauf auf Rechnung, Kreditkarte, Paypal, Sofortüberweisung oder per Vorkasse. In Abhängigkeit von der Höhe Ihrer Bestellung, dem Saldo Ihres Kundenkontos bei Hellweg und dem Ergebnis der Identitäts- und Bonitätsprüfung – erläutert in den Datenschutzbestimmungen – wird Ihnen eine Auswahl aus folgenden Zahlungsmöglichkeiten angeboten:

  • Rechnung (Santander Bank)
  • Kreditkarte (Mastercard oder Visa)
  • Paypal
  • Sofortüberweisung
  • Vorkasse
  • Finanzierung (Santander Bank)
 Die Zahlungsarten werden ebenfalls insbesondere bei einer von der Rechnungsadresse abweichenden Lieferadresse eingeschränkt.
§ 4.4
Ergänzende Bedingungen für den Rechnungskauf (Stand 28.08.2018)
1. Geltungsbereich und allgemeine Hinweise
1.1 Die nachfolgenden Ergänzenden Bedingungen gelten für zwischen uns und unseren Kunden abgeschlossene Verträge, bei denen die Zahlungsmethode Rechnungskauf (= Kauf auf Rechnung) genutzt wird. Die vorliegenden Ergänzenden Bedingungen haben im Konfliktfall Vorrang vor anderslautenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
1.2 Ein Rechnungskauf ist nur für Kunden möglich, die Verbraucher gem. § 13 BGB sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben.
1.3 Der Rechnungskauf wird in Kooperation mit der Santander Consumer Bank AG („Santander“), Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach, zur Verfügung gestellt.
2. Rechnungskauf
Mit dem Rechnungskauf bieten wir Ihnen eine besonders sichere und einfache Zahlungsmethode, die es ihnen ermöglicht, den Kaufpreis erst nach Erhalt der Ware zu bezahlen, ohne dass Sie Ihre Kontodaten preisgeben müssen. Ab dem Zeit-punkt des Rechnungsdatums haben Sie immer mindestens 30 Tage Zeit, um Ihre Rechnung zu bezahlen. Ihre Zahlung wird frühestens mit Erhalt der Ware fällig.
3. Forderungsabtretung, Zuständigkeit für Kundenanfragen und Gewährleistung
3.1 Wir möchten Sie hiermit darüber informieren, dass die gegen Sie aus dem Rechnungskauf bestehenden Forderungen an Santander abgetreten werden. Zahlungen können mit schuldbefreiender Wirkung ausschließlich an Santander geleistet werden.
3.2 An der Zuständigkeit für allgemeine Kundenanfragen (z. B. zu Ware, Leistungsumfang, Lieferzeit oder Versand), Retouren, Reklamationen oder die Abwicklung von Gewährleistungsansprüchen ändert sich durch die Abtretung nichts; diese verbleibt bei uns als Ihrem Vertragspartner.
4. Bonitätsprüfung, alternative Zahlungsmethoden
4.1 Die Zahlungsmethode Rechnungskauf kann nur nach vorheriger Prüfung Ihrer Bonität angeboten werden.
4.2 Sollte aufgrund nicht ausreichender Bonität oder aus sonstigen Gründen die Nutzung des Rechnungskaufs nicht möglich sein, bieten wir Ihnen eine alternative Zahlungsmöglichkeit an. Es steht Ihnen frei, den Vertrag unter Verwendung der alternativ angebotenen Zahlungsmethode abzuschließen oder aber den Bestellprozess abzubrechen.
5. Warnung: Folgen ausbleibender Zahlungen/Abtretung
5.1 Kommen Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung nicht oder nicht vollständig innerhalb des Zahlungsziels nach, so geraten Sie ohne weitere Mahnung in Verzug. Wir weisen darauf hin, dass Sie im Falle des Verzugs zum Ersatz des durch den Verzug entstandenen Schadens verpflichtet sind. Der Verzugsschaden kann dabei insbesondere Kosten für Mahnungen sowie Kosten für zweckentsprechende Rechtsverfolgung (z. B. Rechtsanwaltsgebühren) beinhalten.
5.2 Für jede Mahnung kann eine Gebühr in Höhe von EUR 1,20 in Rechnung gestellt werden. Ihnen bleibt der Nachweis gestattet, dass ein Schaden überhaupt nicht oder nicht in dieser Höhe entstanden ist.
5.3 Die gegen Sie aus dem Rechnungskauf bestehenden Forderungen können jederzeit an Dritte abgetreten werden, insbesondere an Inkassounternehmen zum Zwecke der Beitreibung rückständiger Beträge.
§ 4.5
Bei Auswahl der Zahlart Kreditkarte wird neben der Abfrage der dreistelligen Kartenprüfnummer jetzt für noch mehr Sicherheit beim Bezahlen gesorgt. Dieses neue Verfahren (3-D-Secure), steht für ein neues, zusätzliches Sicherheitssystem von VISA bzw. MasterCard. Beim erstmaligen Benutzen des 3-D-Secure-Verfahrens müssen Sie sich einmalig während des Bezahlvorgangs registrieren. Nach einer Sicherheitsabfrage Ihrer Bank, legen Sie eine persönliche Begrüßung und das dazugehörige Passwort fest. Wir belasten Ihre Kreditkarte selbstverständlich erst mit der Auslieferung der bestellten Ware.
Ob Ihre Kreditkarte bereits 3-D-Secure unterstützt, hängt von der kartenausgebenden Bank ab. Sollte es unterstützt werden, muss zwingend dieses Verfahren genutzt werden. Sicher ist sicher! Wenn Sie die Passwortabfrage abbrechen, kommt keine Bestellung zustande und Ihre Kreditkarte wird nicht belastet.
Weitere Informationen zum Thema 3-D-Secure erhalten Sie von Ihrer Bank. 
§ 4.6
Bei der Zahlart PayPal müssen Sie Ihre E-Mail Adresse und Ihr Passwort am Ende des Bestellablaufs in die dargestellte Eingabemaske von PayPal eingeben. Der Versand erfolgt nach Zahlungsbestätigung seitens PayPal. Paypal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online Shops sicher, einfach, und schnell bezahlen können. Falls Sie noch kein PayPal-Konto haben, können Sie auf der PayPal-Seite eines anlegen.
§ 4.7
Bei Auswahl der Zahlart sofortueberweisung.de (TÜV-zertifizierter Zahlungsdienst) können Sie bequem, einfach und sicher ohne Registrierung bezahlen. Dabei benötigen Sie lediglich die Daten von Ihrem Onlinekonto bei der Bank, bei der Sie Ihr Konto haben. Danach können Sie ganz einfach mit Bankleitzahl, Kontonummer, PIN und TAN bezahlen. Mehr Informationen unter https://www.payment-network.com
 § 4.8
Bei der Zahlart Vorkasse überweisen Sie den genannten Rechnungsbetrag innerhalb von 7 Tagen auf die Bankverbindung von Hellweg. Bitte vermerken Sie auch Ihre Auftragsnummer. Alle Informationen entnehmen Sie bitte Ihrer Bestellbestätigungs-E-Mail. Dortmunder Volksbank IBAN: DE70441600146403311901 BIC: GENODEM1DOR Nach Zahlungseingang wird die Ware verschickt. Wird die Auftragsnummer nicht angegeben, kann es zu Verzögerungen kommen.
§ 4.9
Ergänzende Bedingungen für den Ratenkauf (Stand 28.08.2018)
1. Geltungsbereich und allgemeine Hinweise
1.1 Die nachfolgenden Ergänzenden Bedingungen gelten für zwischen uns und unseren Kunden abgeschlossene Verträge, bei denen die Zahlungsmethode Ratenkauf genutzt wird. Die vorliegenden Ergänzenden Bedingungen haben im Konflikt-fall Vorrang vor anderslautenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
1.2 Ein Ratenkauf ist nur für Kunden möglich, die Verbraucher gem. § 13 BGB sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben. 
1.3 Der Ratenkauf wird in Kooperation mit der Santander Consumer Bank AG („Santander“), Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach, zur Verfügung gestellt. 
 2. Rechnungs-/Ratenkauf Mit dem Ratenkauf entscheiden Sie sich, den Kaufpreis in monatlichen Beträgen über eine fest vereinbarte Laufzeit zu zahlen (Teilzahlungskauf), wobei der erste monatliche Betrag oder der letzte monatliche Betrag von den sonstigen Beträ-gen abweichen können. 
 3. Laufzeiten Ratenkauf, Fälligkeit der Monatszahlungen Hinsichtlich der Laufzeit Ihres Ratenkaufs können Sie zwischen unterschiedlichen Laufzeiten wählen. Die erste Monatszahlung wird 30 Tage nach Rechnungsdatum fällig; alle weiteren Monatszahlungen werden jeweils am entsprechenden Kalendertag des nachfolgenden Monats fällig (Beispiel: Rechnungsdatum 08.04.2017, 1. Ratenzahlung 08.05.2017, Folgezahlungen jeweils am 8. des Folgemonats). 
4. Forderungsabtretung, Zuständigkeit für Kundenanfragen und Gewährleistung
4.1 Wir möchten Sie hiermit darüber informieren, dass die gegen Sie aus dem Ratenkauf bestehenden Forderungen an Santander abgetreten werden. Zahlungen können mit schuldbefreiender Wirkung ausschließlich an Santander geleistet wer-den.
4.2 An der Zuständigkeit für allgemeine Kundenanfragen (z. B. zu Ware, Leistungsumfang, Lieferzeit oder Versand), Retouren, Reklamationen oder die Abwicklung von Gewährleistungsansprüchen ändert sich durch die Abtretung nichts; diese verbleibt bei uns als Ihrem Vertragspartner. 
5. Bonitätsprüfung, alternative Zahlungsmethoden
5.1 Die Zahlungsmethode Ratenkauf können nur nach vorheriger Prüfung Ihrer Bonität angeboten werden.
5.2 Sollte aufgrund nicht ausreichender Bonität oder aus sonstigen Gründen die Nutzung des Ratenkaufs nicht möglich sein, bieten wir Ihnen eine alternative Zahlungsmöglichkeit an. Es steht Ihnen frei, den Vertrag unter Verwendung der alternativ angebotenen Zahlungsmethode abzuschließen oder aber den Bestellprozess abzubrechen.
6. Warnung: Folgen ausbleibender Zahlungen
6.1 Kommen Sie Ihrer Zahlungsverpflichtung nicht oder nicht vollständig innerhalb des Zahlungsziels nach, so geraten Sie ohne weitere Mahnung in Verzug. Wir weisen darauf hin, dass Sie im Falle des Verzugs zum Ersatz des durch den Verzug entstandenen Schadens verpflichtet sind. Der Verzugsschaden kann dabei insbesondere Kosten für Mahnungen sowie Kosten für zweckentsprechende Rechtsverfolgung (z. B. Rechtsanwaltsgebühren) beinhalten.
6.2 Für jede Mahnung kann eine Gebühr in Höhe von EUR 1,20 in Rechnung gestellt werden. Ihnen bleibt der Nachweis gestattet, dass ein Schaden überhaupt nicht oder nicht in dieser Höhe entstanden ist.
6.3 Eingehende Zahlungen werden – sofern Ihnen gegenüber mehrere Forderungen bestehen – jeweils auf die älteste Schuld angerechnet.
6.4 Ratenzahlungsverträge können im Falle eines Zahlungsverzuges unter folgenden Voraussetzungen gekündigt werden: - Sie sind mit mindestens zwei aufeinander folgenden Teilzahlungen ganz oder teilweise und mit mindestens 10 Prozent des Nennbetrags des Darlehens in Verzug und - Ihnen wurde erfolglos eine zweiwöchige Frist zur Zahlung des rückständigen Betrags mit der Erklärung gesetzt, dass bei Nichtzahlung innerhalb der Frist die gesamte Restschuld verlangt wird.
6.5 Die gegen Sie aus dem Ratenkauf bestehenden Forderungen können jederzeit an Dritte abgetreten werden, insbesondere an Inkassounternehmen zum Zwecke der Beitreibung rückständiger Beträge.
7. Informationen zum Widerrufsrecht für Ratenkaufverträge Verbraucher haben bei Abschluss von Teilzahlungsgeschäften (Ratenkaufverträgen) grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das wir nachfolgend informieren.

§ 5.1
Verbraucher haben ein Widerrufsrecht von 14 Tagen.
Verbraucher im Sinne des § 13 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) sind natürliche Personen, mit denen wir in geschäftliche Beziehungen treten, ohne dass dies überwiegend einer gewerblichen oder selbständigen berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns der Firma

HELLWEG Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. KG
HELLWEG Onlineshop
Zeche Oespel 15
44149 Dortmund
Telefon: 0231- 22618240
Telefax: 0231 / 96 96 51 51
E-Mail: kundenservice@hellweg.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

DOWNLOAD WIDERRUFSFORMULAR

Ende der Widerrufsbelehrung

Hinweis auf Nichtbestehen des Widerrufsrechts:

Das Widerrufsrecht besteht nicht
  • bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und auf deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
  • bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt werden.

§ 5.2
Artikel, die mit einer Spedition transportiert werden müssen, werden zur Rücksendung bei Ihnen abgeholt. Bitte nehmen Sie dazu vorab Kontakt mit der Kundenhotline unter der Telefonnummer 0231 / 22 61 82 40, per E-Mail an die E-Mail Adresse kundenservice@hellweg.de oder per Telefax an die Telefaxnummer 0231 / 96 96 51 51 auf. Auf diese Weise ist eine schnellstmögliche Zuordnung der Produkte und eine Abholung zeitnah möglich.

§ 5.3
Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Modalitäten unter § 5.2 nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.

§ 6.1
Unabhängig von dem gesetzlichen Widerrufsrecht räumen wir ein freiwilliges 30-tägiges Rückgaberecht ein. Soweit die erworbenen Waren noch ungebraucht, unbeschädigt und vollständig sind, können Sie diese bis 30 Tage nach deren Erhalt zusammen mit der Originalverpackung an uns zurücksenden oder in einem der HELLWEG-Märkte zurückgeben. Einzelheiten zur Rücksendung finden Sie hier: www.hellweg.de/Rueckgabe/ Das freiwillige Rückgaberecht ist ausgeschlossen, wenn bei der Ware auch das gesetzliche Widerrufsrecht ausgeschlossen ist.

§ 6.2
Bei wirksamer Ausübung des freiwilligen Rückgaberechts gelten die in der Widerrufsbelehrung genannten Widerrufsfolgen entsprechend.

§ 6.3
Das freiwillige Rückgaberecht beschränkt in keiner Weise das gesetzliche Widerrufsrecht noch irgendwelche anderen gesetzliche Rechte.

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

§ 8.1
Wir haben nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten. Soweit eine zurechenbare Pflichtverletzung auf einfacher Fahrlässigkeit beruht und eine wesentliche Vertragspflicht (Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen) schuldhaft verletzt ist, ist die Schadensersatzhaftung unserseits auf den vorhersehbaren Schaden, der typischerweise in vergleichbaren Fällen eintritt, beschränkt. Für den Fall der Tötung, der Verletzung der Gesundheit oder des Körpers haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 8.2
Die Haftung nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleibt unberührt. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

Seit 2006 dürfen alte Elektrogeräte zur Entsorgung nicht mehr in den Hausmüll geworfen werden, sondern müssen getrennt von diesem entsorgt werden. Ziel dabei ist es, die Umwelt zu schonen, da in Elektrogeräten gegebenenfalls auch gefährliche Inhaltsstoffe enthalten sein können. Zudem sollen die wertvollen und zum Teil seltenen Komponenten in den Geräten einer Wiederverwertung zugeführt werden. 

Bei der Entsorgung ist jeder Besitzer von Altgeräten gefordert seinen Beitrag zu Umweltschutz und der Wiederverwertung von Rohstoffen und Materialien zu leisten. Durch eine Abgabe der Geräte an den zugelassenen Rücknahmestellen im Handel und bei den Kommunen ist eine fach- und sachgerechte Entsorgung sichergestellt.

 

Welche konkreten Rückgabemöglichkeiten bietet Ihnen HELLWEG? 

HELLWEG hat Interseroh damit beauftragt, die bundesweite Rücknahme von Elektro- und Elektronikgeräten gemäß § 17 (2) Satz 4 ElektroG durchzuführen. Interseroh betreibt zu diesem Zweck ein flächenabdeckendes Netzwerk an Rücknahmestellen, an denen Sie ausgediente Altgeräte kostenlos abgeben können. 

Die Rücknahmestellen finden Sie unter folgender Internetadresse:www.interseroh.de/weee-annahmestellen

Kleine Geräte (= keine äußere Geräteabmessung größer als 25 cm) dürfen in haushaltsüblichen Mengen (drei Geräte je Geräteart) an den Rücknahmestellen abgegeben werden. 

Geräte der Wärmeübertragung (z.B. Kühlschränke), Bildschirmgeräte und große Haushaltsgeräte oder sonstige große Geräte (groß bedeutet, dass mindestens eine Kantenlänge größer 50 cm ist) werden von HELLWEG direkt bei Ihnen zurückgenommen, wenn Sie dies bei der entsprechenden Frage bei der Bestellung eines neuen Gerätes angegeben haben.  

Haushaltskleingeräte, sonstige kleine Geräte und Geräte der Informations- und Telekommunikationstechnik, bei denen jeweils keine Abmessung größer als 50 cm ist, sowie Lampen dürfen an den Rücknahmestellen abgegeben werden, wenn Sie ein Neugerät bei HELLWEG kaufen. Das Altgerät muss dabei im Wesentlichen die gleichen Funktionen wie das Neugerät erfüllen (1:1 Rücknahme) und Sie müssen den Kauf des Neugerätes gegenüber der Rücknahmestelle entsprechend nachweisen können.

Um diesen Nachweis erbringen zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor: 

Übermitteln Sie Ihren Rückgabewunsch unter Angabe der Geräteart für das abzugebende Altgerät (Drucker, Toaster, Bohrmaschine, etc.) bitte zusammen mit einer Kopie der Rechnung für das erworbene Neugerät per Email an Interseroh, unter weee-annahmestellen@interseroh.com. Interseroh prüft dann anhand der von Ihnen übermittelten Daten, ob Sie zur Abgabe eines Altgerätes an einer der Interseroh-Rücknahmestellen berechtigt sind. Ist dies der Fall, stellt Interseroh Ihnen ebenfalls per Email einen Beleg zur Verfügung, der mindestens folgende Informationen enthält:

Kaufdatum + Geräteart des Neugerätes
Interseroh-Vertragsnummer des Auftraggebers
Interseroh-Logo
möglicher Rückgabezeitraum

Mit dem ausgestellten Beleg können Sie nun Ihr Altgerät an einer der Interseroh-Rücknahmestellen in Ihrer Nähe kostenlos abgeben. 

 

Bitte beachten Sie: Bei fehlendem Beleg für das Neugerät ist die Rücknahmestelle nicht verpflichtet, das Altgerät anzunehmen. Die Rücknahmestelle kann auch die Annahme von Altgeräten ablehnen, die aufgrund einer Verunreinigung eine Gefahr für die Gesundheit und Sicherheit von Menschen darstellen. (vgl. § 17 Abs. 4 i.V.m. § 13 Abs. 5 ElektroG, z. B. Geräte wie ölverschmierte Holzspalter, ausgelaufene Klimageräte, ausgelaufene Kühlschränke). Derart Verunreinigte Altgeräte können bei der lokalen Sonderabfall-Sammlung fachgerecht abgegeben und entsorgt werden. Im Elektroaltgerät enthaltene Batterien oder Akkus sind vor Abgabe zu entfernen und separat zu entsorgen. Batterien können ebenfalls in den HELLWEG Märkten zur Entsorgung abgegeben werden. 

Bitte beachten Sie dabei, dass insbesondere bei größeren (Lithium-) Batterieblöcken (wie z.B. genutzt in Akku-Rasenmähern oder größeren Maschinen) die Pole abgeklebt werden. 

Sollten die Batterien offensichtliche Beschädigungen aufweisen (Bruch der Hülle, aufgedunsene Hülle, auslaufende Inhaltsstoffe, verrostete Hülle), so sind diese auslaufsicher zu verpacken. 

Bitte weisen Sie bei der Abgabe auf die Beschädigung hin. Die Rückgabe von Elektro-Altgeräten ist zudem auf haushaltsübliche Mengen beschränkt. Eine paletten- oder sackweise Rückgabe ist nicht möglich. 

Bei der Abgabe von Geräten, die persönliche Daten enthalten (z. B. Navigationsgeräte, Handys), übernimmt HELLWEG keine Haftung für diese Daten. Bitte löschen Sie die Daten in Ihrem eigenen Interesse eigenständig vor der Abgabe.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch an: 0231 / 22 61 82 40 Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8:00 - 20:00 sowie Samstag von 8:00 - 18:00

Oder sie schreiben uns per Email: kundenservice@hellweg.de

§ 10.1
Für den Abschluss und die Abwicklung sämtlicher Verträge gilt deutsches Recht. Dies gilt bei Ihnen als Verbraucher jedoch nur soweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechtes des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, entzogen wird.

§ 10.2
Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

§ 10.3
Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die geltende gesetzliche Regelung ersetzt.

§ 10.4
Die Vertragssprache ist deutsch.

§ 10.5
Gerichtsstand für Verträge mit Unternehmern ist Dortmund.

B. Informationspflicht bei Fernabsatzverträgen

Die wesentlichen Eigenschaften der von uns angebotenen Waren können Sie den Produktdarstellungen auf den Produktübersichtsseiten entnehmen sowie den Informationen und Darstellungen auf den Produktdetailseiten. Wenn Sie Waren in den virtuellen Warenkorb eingelegt haben, so erhalten Sie bis zur Absendung Ihrer Bestellung einen Überblick über die Waren und der Eigenschaften.

HELLWEG Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. KG
Zeche Oespel 15
44149 Dortmund
Telefon: 0231 / 96 96 0
Telefax: 0231 / 96 96 100
EMail: info@hellweg.de
Amtsgericht Dortmund; HRA 13582
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 124898583

Unseren Kundenservice erreichen Sie über folgende Kontaktmöglichkeiten:
Kundenservicezeiten:
Mo.-Fr.: 08:00 Uhr-20:00 Uhr
Sa.: 08:00 Uhr-18:00 Uhr
EMail: kundenservice@hellweg.de
Tel.-Nr.: 0231 / 22 61 82 40
Fax: 0231 / 96 96 51 51

Die Informationen über den Gesamtpreis und die Preisberechnung können Sie während des Bestellvorgangs und auch nach Einlage der Warenkorb erfahren. Klicken Sie dazu auf Symbol mit der Bezeichnung „Warenkorb“.

Für die Nutzung unseres Onlineangebotes und die Vornahme einer Bestellung entstehen keine weiteren Kosten, die über die bloße Nutzung Ihres Internetzugangs hinausgehen.

5.1 Zahlungsbedingungen
Die Zahlungsbedingungen ergeben sich aus § 4 der AGB. 

5.2 Liefer- und Leistungsbedingungen
Die Liefer-und Leistungsbedingungen ergeben sich aus den §§ 3 und 4 der AGB. 5.3 Termin der Leistungserbringung Die Angabe, wann Ihnen die Ware geliefert wird, können Sie der jeweiligen Artikelbeschreibung entnehmen. Die dort angegebenen Lieferzeiten sind von der Zahlungsart abhängig und beginnen zu den nach-folgend genannten Zeitpunkten:

  • Zahlung per Vorkasse: Erster Werktag nach Eingang der Zahlung. 
  •  Zahlung per PayPal oder Sofortüberweisung: Erster Werktag nach Vornahme der Zahlung. 
  •  Zahlung per Kreditkarte: Erster Werktag nach Vornahme der Zahlung.
  • Zahlung bei Kauf auf Rechnung: Erster Werktag nach nach Bestelleingang. 

Werktage sind dabei die Tage Montag bis Freitag am Sitz des Anbieters, ausgenommen kirchliche oder gesetzliche Feiertage.

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre und beginnt mit Übergabe der Ware.

7.1 Kundendienst und Kundendienstleistungen
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, unseren Kundendienst über folgende Kontaktmöglichkeiten zu erreichen:
Kundenservicezeiten:
Mo.-Fr.: 08:00 Uhr-20:00 Uhr
Sa.: 08:00 Uhr-18:00 Uhr
EMail: kundenservice@hellweg.de
Tel.-Nr.: 0231 / 22 61 82 40
Fax: 0231 / 96 96 51 51 

Im Rahmen unseres Kundendienstes werden u.a. folgende Leistungen erbracht:

  • Beantwortung Kundenanfragen
  • Auftragserfassung bzw. Annahme von Bestellungen
  • Auftragsbearbeitung
  • Veranlassungen der Retouren Abholung bei Speditionsartikeln
  • Stornierungen

7.2 Garantien
Soweit von uns angebotene Waren mit einer Garantie des Herstellers (sog. Herstellergarantie) versehen sind, stellen wir im Rahmen der Produktdetailbeschreibung die Garantiebedingungen als .pdf-Dokument zur Betrachtung und Download zur Verfügung. Ferner werden die Garantiebedingungen bei der Warenlieferung beigelegt werden. Gerne stellen wir die Garantiebedingungen auch per E-Mail zusätzlich zur Verfügung.

Für das Warenangebot gelten folgende Lieferbeschränkungen:

  • Das Liefergebiet ist die Bundesrepublik Deutschland.
  • Die Lieferung erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen.
  • Bei Heckenpflanzen ist die Mindestabnahmemenge pro Bestellung 5 Stück.
  • Bei Rollrasen erfolgt keine Lieferung auf Inseln.
  • Bei Speditionsartikeln und Speditionsartikeln in Form von Sonderanfertigungen erfolgt die Lieferung frei bis zur Bordsteinkante.

C. Informationspflichten bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr

Der Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer kommt nach Maßgabe des § 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Verkäufers zustande (siehe oben).

Der Verkäufer behält sich nach Maßgabe des § 3.3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Verkäufers vor, die versprochene Leistung und damit die Lieferung der Ware im Fall ihrer Nichtverfügbarkeit nicht zu erbringen (siehe oben).

Die Zahlung durch den Kunden erfolgt nach Maßgabe des § 4 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Verkäufers (siehe oben) und die Lieferung nach § 3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Verkäufers(siehe oben).

Der Abschluss erfolgt durch Angebot und Annahme.

4.1 Ablauf einer Bestellung/Angebot des Kunden
Wenn der Kunde in dem Angebot des Verkäufers ein Produkt gefunden hat, dass seinen Wünschen entspricht, kann er das Produkt in den Warenkorb legen. Möchte der Kunde den Warenkorb einsehen, so kann er dies jederzeit durch Anklicken des Buttons „Warenkorb“ tun. Produkte, die der Kunde nicht oder nicht mehr bestellen will, kann er jederzeit durch die Reduzierung der Warenanzahl in dem Eingabefeld „Anzahl“ und die Betätigung des Buttons „Warenkorb aktualisieren“ aus dem Warenkorb entfernen oder die gewünschte Anzahl der zu bestellenden Waren erreichen. Nach dem alle gewünschten Waren in den Warenkorb eingelegt wurden, muss der Kunde seine Daten eingeben. Der Verkäufer hat die Eingabefelder, in denen der Kunde seine zwingenden Angaben für eine ordnungsgemäße Abwicklung der Bestellung anzugeben hat, entsprechend gekennzeichnet.

4.2 Annahme durch den Verkäufer
Die Annahme des Angebotes des Kunden erfolgt durch den Verkäufer nach Maßgabe der §§ 2.3 und 2.4 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Verkäufers (siehe oben).

Der Vertragstext wird in dem Shopsystem des Verkäufers gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kann der Kunde stets auf dieser Internetseite einsehen. Die Daten der einzelnen Bestellung sowie die AGB werden dem Kunden automatisiert per E-Mail zugeschickt. Nach dem der Kunde die Bestellung abgeschlossen hat, sind die Daten nicht mehr über das Internet zugänglich.

Der Kunde kann jederzeit seine Angaben korrigieren. Dies gilt sowohl für die Anzahl der bestellten Waren als auch für die ausgewählten Waren selbst. Zu diesem Zweck kann der Kunde seine Angaben per Maus oder Tastatur ändern und sowohl Waren aus dem Warenkorb entfernen als auch die Anzahl der einzelnen zu bestellenden Ware erhöhen oder aber verringern. Zudem werden alle Angaben zur Bestellung vor dem Abschluss der Bestellung nochmals dargestellt und dem Kunden die Möglichkeit der Korrektur ermöglicht.

Für den Abschluss von Verträgen steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

Für das Warenangebot gelten folgende Lieferbeschränkungen:

  • Das Liefergebiet ist die Bundesrepublik Deutschland.
  • Die Lieferung erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen.
  • Bei Heckenpflanzen ist die Mindestabnahmemenge pro Bestellung 5 Stück.
  • Bei Rollrasen erfolgt keine Lieferung auf Inseln.
  • Bei Speditionsartikeln und Speditionsartikeln in Form von Sonderanfertigungen erfolgt die Lieferung frei bis zur Bordsteinkante.