Insektenhotels

In aufgeräumten Gärten und Landschaften sind natürliche Nistplätze und Unterschlüpfe für Bienen und andere Nützlinge rar geworden. In sogenannten Insektenhotels finden unterschiedliche nützliche Insekten Unterschlupf sowie Nist- oder Überwinterungsmöglichkeiten. Die Bewohner sind friedliebend, sichern die Erträge unserer Kulturpflanzen und halten Blattläuse sowie andere Schädlinge in Schach. Die Bienen und Wespen, die hier einziehen, leben solitär. Da sie keinen Staat zu verteidigen haben, sind sie nicht aggressiv, sondern legen lediglich einzelne Brutkammern für ihren Nachwuchs an.

Wo platziere ich mein Insektenhotel am besten?

Das Hotel sollte an einem sonnigen oder halbschattigen und dennoch geschützten Platz aufgestellt oder auf gehangen werden. Verzichten Sie auf frei schwingende Insektenhotels. Durch die permanente Bewegung und das Drehen können die Insekten ihre Orientierung verlieren und eventuell den Eingang nicht mehr finden. Die Front des Unterschlupfes sollte nicht zur Wetterseite zeigen, sondern idealerweise nach Osten, Süden oder Südwesten. Insektenhotels sollten das ganze Jahr draußen bleiben, denn bei der Überwinterung im Warmen besteht die Gefahr, dass die Nachkommen der Bewohner zu früh schlüpfen und sterben. Wenn Sie sich ein Insektenhotel selber bauen wollen, haben wir für Sie eine Selbstbau- Anleitung.

Nach oben