Filter:

1- 6 Artikel von 6 Artikel

+ Weitere Filter anzeigen

1- 6 Artikel von 6 Artikel

Wandfliesen in Küche oder Bad selbst verlegen

Wer seine Wohnung gerne mit neuen Trends versieht, wechselt regelmäßig Bodenbeläge und Tapeten aus. Die Trendfarben der Saison, neue Beleuchtungskonzepte und viele neue Dekoideen bringen frischen Wind in jede Wohnung. Doch nicht allein die Tapeten können Sie problemlos allein austauschen: Auch eine Wandverfliesung ist für Hobby-Heimwerker eine Aufgabe, die Sie mühelos stemmen können. Ob es der Neubau ist oder eine neue Mietwohnung – hier sollte der Vermieter allerdings informiert werden – oder auch das langjährige Eigenheim: Die Wandfliesen in Küche und Bad sind schneller verlegt, als Sie vielleicht glauben würden. Besonders der aktuelle Trend zur besonders großen Fliese macht das Verlegen sehr leicht. Je größer die Fliese, desto geringer ist der Verlegeaufwand. Doch ob kleine oder große Wandfliesen, in jedem Fall ist sorgfältiges Arbeiten gefragt – beginnend beim Ausmessen der Flächen bis hin zur finalen Reinigung. Wer Wandfliesen über einen vorhandenen Fliesenspiegel kleben möchte, benötigt neben dem klassischen Fliesenkleber noch einen zusätzlichen Haftgrund, der den Halt der Fliese unterstützt. Ansonsten ändert sich an der grundsätzlichen Montage nichts. Und so geht es: Beginnen Sie in jedem Fall immer mit dem Kleben der Wandfliesen, auch wenn zusätzlich noch das Verlegen von Bodenfliesen geplant ist. Damit schützen Sie Ihren neuen Boden vor Beschädigungen, da Sie bei der Arbeit den Fußboden permanent betreten und ihn als Werkzeugablage und Arbeitsfläche nutzen. Messen Sie nun den Raum genau aus und teilen ihn mittig ab, indem Sie die Raumachsen einzeichnen. Ein Kreuzlaser kann Ihnen diese Arbeit abnehmen, doch auch eine Wasserwaage und ein Bleistift sind hilfreich. Folgen Sie den Achsverläufen und zeichnen Sie im Folgenden an jeder Wand eine senkrechte Linie ein, die genau in der Mitte der Wand den Ansatzpunkt vorgibt. Nun können Sie entlang der Linie erst senkrecht die ersten Fliesen nach oben verlegen, dann unten an der Wand die Fliesen weiterlaufen lassen. Der Sinn hinter diesem Konzept ist, die Fliesen nicht in der Mitte des Raumes zuschneiden zu müssen, sondern immer am Rand. Fangen Sie in der Mitte einer Wand mit der Fliesung an, haben Sie an beiden Raumenden gleichgroße Schnittfliesen, die eine optische Regelmäßigkeit garantieren.

Wandfliesen mit Bordüren oder Mosaik verlegen

Möchten Sie in Ihren Fliesenspiegel eine Bordüre oder ein anderes Mosaik einarbeiten, gibt es einige kleine Tricks, die das Verlegen vereinfachen und das Ergebnis verbessern. Haben Sie sich vielleicht für eine Glasmosaikfliese als Eyecatcher entschieden, kommen die Farben dieser Fliesen auf einem weißen Untergrund deutlich besser zur Geltung als auf dem klassisch grauen Fliesenkleber, der in der Regel zum Kleben der Wandfliesen verwendet wird. Zudem verlangen diese feinen Mosaikfliesen nach einer fein gezahnten Kelle, um den perfekten Halt zu garantieren. Möchten Sie eine Bordüre kleben, so ist es sinnvoll, zuvor genau festzulegen, auf welcher Höhe diese Bordüre angebracht werden soll. Dazu können die Maße der jeweiligen Wand auf ein normales Stück Papier übertragen werden, Meter werden hier zu Zentimetern. Die Bordüre auf einem zweiten Papier einzeichnen und ausschneiden. Nun können Sie diese Papiervorlage hin und her rücken, bis Sie zufrieden sind. Dann die Maße nehmen und auf die Wand übertragen. Beim Einzeichnen unbedingt eine Wasserwaage verwenden. Die Wandfliesen wie gewohnt an die Wand bringen, dabei jedoch die Bordürenfläche aussparen. Sind die Mosaikfliesen dünner als die anderen Fliesen, lohnt es sich, einen ausgleichenden Untergrund anbringen. Dann den Kleber mit einem Zahnspachtel auftragen, die Mosaikfliese aufbringen und mit einem Gummibrett andrücken. Am Ende die Mosaikbordüre wie gewohnt verfugen und ausschwämmen.

Der Fliesenspiegel in der Küche – Steinmosaike liegen voll im Trend

Wandfliesen sind, mit etwas Geduld, ebenso leicht für Heimwerker zu verlegen wie Bodenfliesen. Da bietet es sich an, auch den Fliesenspiegel in der Küche hin und wieder zu erneuern, um der Küche eine neue Optik zu verleihen. Ob Sie sich dabei für das rustikal-mediterrane Steinmosaik, Vintagefliesen oder vielleicht sogar echte Jugendstilfliesen entscheiden, bleibt ganz allein Ihrem Geschmack überlassen. Da der Fliesenspiegel in der Küche häufig nur über einen Teil der Wand gezogen ist, geht die Arbeit hier besonders schnell von der Hand. Vorhandene Fliesen müssen nicht entfernt werden, mit dem passenden Haftgrund können sie einfach überklebt werden. Wandfliesen bieten Ihnen unzählige Möglichkeiten der Wohnraumgestaltung – entdecken Sie hier im HELLWEG Online-Shop für Fliesen unser breites Sortiment an Fliesen, Werkzeugen und passendem Fliesenkleber.