Bodenfliesen

Filter:

1- 6 Artikel von 6 Artikel

+ Weitere Filter anzeigen

1- 6 Artikel von 6 Artikel

Elegante Bodenfliesen einfach selbst verlegen

Fliesenboden in der Wohnung ist sehr beliebt, denn Bodenfliesen sind elegant und können, ganz nach Geschmack und Einrichtung, in den unterschiedlichsten Designs und Formaten erworben werden. Ein Fliesenboden ist zudem extrem pflegeleicht und perfekt geeignet, wenn eine Fußbodenheizung installiert werden soll. Wenn Sie Ihre Fliesen selbst verlegen möchten, benötigen Sie das richtige Zubehör und einen Plan: Ausmessen der Fläche; entscheiden, ob Bordüren oder Mosaike in den Boden verlegt werden sollen; Auswahl der Fliesen. Haben Sie die Fliesen gewählt, können Sie errechnen, wie viele Fliesen Sie, je nach Verlegetechnik, nebeneinander legen können. Eine Probereihe auszulegen ist hilfreich. Dabei wird ein Abstand für die Fugen gelassen, deren Breite abhängig von der Fliesengröße ist. Als Faustregel gilt: Je größer die Fliese, desto breiter die Fuge. Neben den Fliesen benötigen Sie jedoch noch weiteres Zubehör zum Verlegen: Fugenkreuze, einen Zahnspachtel, einen Fliesenschneider, einen Mörteleimer, einen Gummihammer, einen Wasserschieber und einen Schwamm. Hinzu kommt Material wie Fliesenkleber, Fugenmörtel und dauerelastische Dichtungsmasse. Haben Sie alle Materialien beisammen, können Sie damit beginnen, den Untergrund vorzubereiten. Der Untergrund muss sauber, staubfrei, trocken und eben sein. Ist der Boden nicht eben, können Sie mit einer Bodenausgleichsmasse arbeiten. Die Wasserwaage zeigt Ihnen, wie viel Ausgleich geschaffen werden muss. Als nächstes wird der Fliesenkleber aufgetragen. Eine dünne Schicht von 5-10 mm ist ausreichend. Mittels Zahnspachtel die Masse nun riffeln, so dass die Fliese einen festen Halt findet. Dann die Bodenfliesen mit einer leichten Drehbewegung auf den Boden drücken und anschließend mit einem Gummihammer leicht anklopfen. Die Fugenkreuze dienen als Abstandhalter zur nächsten Fliese, sodass die Fugen am Ende alle die gleiche Breite haben und keine Fliese verrutschen kann. So können Sie die Reihen zügig verlegen. Breitenanpassungen der Fliesen werden mittels Fliesenschneider vorgenommen. Achten Sie beim Verlegen darauf, überschüssigen Fliesenkleber direkt von der Oberfläche zu entfernen. Nach ca. 24 Stunden ist der Boden betretbar und kann nun verfugt werden. Die Fugen dürfen vor dem Verfugen keine Reste von Fliesenkleber mehr aufweisen, auch andere Verunreinigungen müssen entfernt werden. Den Fugenmörtel genau nach Anleitung anrühren und auf die Fliesen geben. Mit dem Wasserschieber die Masse in die Fugen schieben. Warten Sie, bis die Fugenmasse die vorbestimmte Trockenfarbe angenommen hat, dann die Fugen ausschwemmen und die Fliesen von allen Materialresten befreien. Am Ende die Wandfugen sowie die Dehnungsfuge mit dauerelastischer Dichtungsmasse verschließen und noch einmal die Fliesen gründlich reinigen.

Kleine Ausbesserungen am Fliesenboden selbst vornehmen

Wer einen Fliesenboden ausbessern, mit neuen Fliesen oder einer neuen Fugenfarbe versehen möchte, kann dies ganz einfach selbst machen. Hier finden Sie ein paar Tipps.

Bodenfliesen mit wenigen Handgriffen selbst ausbessern oder tauschen

Das Ausbessern beschädigter Fliesen ist einfach. Reinigen Sie als erstes die beschädigte Fliese gründlich. Dann die Fliese mit Malerkrepp umkleben. Die Beschädigung mit Spezial-Reparaturkleber auffüllen, trocknen lassen, dann die Fliese abschleifen und neu lackieren. Das erforderliche Fliesenreparaturset finden Sie hier auf hellweg.de in unserem Online-Shop für Fliesen. Möchten Sie die Fliese lieber tauschen, so entfernen Sie als erstes die Fugenmasse um die Fliese herum vollständig, aber mit Umsicht. Dann schlagen Sie in die Mitte der Fliese ein Loch, um den Spannungsdruck des Bodens von der Fliese zu nehmen. Nun mit Hammer und Meißel die Fliese von innen nach außen vorsichtig abtragen. Die neue Fliese einsetzen und verfugen. Fertig.

Ein neuer Look mit neuer Fugenfarbe für den Fliesenboden

Die Fugenfarbe verleiht Ihrem Boden einen großen Teil seiner Wirkung. Weiße Fliesen mit grauen Fugen oder weiße Fliesen mit roten Fugen? Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Zum Färben einfach die Fugen mit Schwamm und Scheumilch gut reinigen, trocknen lassen, Fliesen mit Malerkrepp abkleben und die neue Farbe mit einem Pinsel auftragen.

Fliesen mit Fliesen überkleben: So geht es problemlos und leicht

Ein neuer Look fürs Bad oder die Küche? Sie können Fliesen einfach mit neuen Fliesen überkleben. Dazu wird ein spezieller Haftgrund verwendet, danach ein Fliesenkleber und schon kann wie gewohnt verfliest werden. Um Ihren neuen Fliesen eine lange Zukunft zu gewähren, sollte die vorherige Verfliesung zuvor auf hohle Stellen geprüft werden, damit die Unterfliese nicht mittelfristig unter der neuen Fliesenschicht wegbricht.