Fundament erstellen–Schritt-für-Schritt-Anleitung

Je nachdem was man machen und bauen möchte, kommt man um ein Fundament nicht herum. Jede kleine Mauer braucht eine stabile Basis auf der man aufbauen kann. Eine Terrasse, ein Untergrund für einen Pool oder ein Kinderspielzeug benötigen ein sicheres und stabiles Fundament. Wer ein Fundament erstellt, sollte daran denken, dass es tief sein muss, da im Winter oftmals niedrige Temperaturen entstehen, sollte ein Fundament  immer eine Mindesttiefe von ca. 80 cm haben damit der Frost keine Chance hat.

Inhaltsverzeichnis

Materialien | Produkte | Anleitung | Inspirationen



Welche Materialien benötigen Sie, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen?

  • Eimer 
  • Kelle 
  • Schaufel 
  • Mörtelkübel 
  • Schnur 
  • Wasserwaage 
  • Brett 
  • Beton oder Zement
  • Handstampfer
  • Schalbretter

7.99 €

Inhalt: 1 Stück

Online verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

In Ihrem Markt nicht verfügbar

3.59 €

Inhalt: 30 Kilogramm (0.12 € / 1 Kilogramm)

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

In Ihrem Markt nicht verfügbar

37.99 €

Inhalt: 1 Stück

Online verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

In Ihrem Markt nicht verfügbar

5.29 €

Inhalt: 1 Stück

Online verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

In Ihrem Markt nicht verfügbar

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

In Ihrem Markt nicht verfügbar

Schritt 1


Setzen Sie die Fläche, die Sie betonieren möchten, mit einer Schnur ab, so dass man sehen kann, welche Fläche das Fundament erhalten soll. Mit Hilfe der Wasserwaage können Sie schauen, ob alles gerade ist.

Schritt 2


Stechen Sie am Rande mit dem Spaten ein Stück ab, damit eine Mulde entsteht. Setzen Sie nun die Schalungsbretter in die Mulde, um einen Rahmen zu schaffen. Bohren Sie sie Bretter ggf. an den Enden zusammen, damit sie einen Halt haben.

Schritt 3


Mischen Sie nun den Beton im Mörtelkübel an. Achten Sie hier auf das richtige Mischverhältnis aus Beton und Wasser, damit er nicht zu flüssig wird. Ggf. können Sie einen Rührquirl verwenden.


Hinweis
Der Beton muss immer die selbe Konsistenz haben, damit er gleichbleibend trocknen kann. Ist er zu nass, dauert der Trockenprozess viel zu lange und Sie können nicht weiterarbeiten. Ist er zu hart, können Sie ihn nicht verarbeiten.

Schritt 4


Füllen Sie nun alles mit dem Baubeton und ziehen Sie ihn am Ende mit der Kelle glatt. Ggf. mit einem Handstampfer noch ein wenig verdichten. Achten Sie darauf, dass so gut wie alle Luftbläschen verschwunden sind. Ebenso sollte alles so glatt wie möglich sein, damit Sie am Ende keine Hügel haben.

Unser Tipp

Je nach Größe der Betonfläche, ist es besser, noch Baustahl mit hineinzugeben. Dieser beschwert den Beton und macht das Fundament noch stabiler. Hierzu können Sie eine Stahlmatte in die Fläche geben und dann mit Beton befüllen.

Es ist sehr wichtig, dass das Fundament gleichmäßig aushärtet und vor allem langsam trocknet. Daher nicht bei direkter Sonneneinstrahlung arbeiten. Sollte dies jedoch der Fall sein, können Sie die Fläche mit einem feuchten Vlies abdecken. Im Hochsommer sollten Sie zusätzlich das Fundament feucht halten, bis es vollständig ausgehärtet ist.

Welche Fundamente gibt es?

Punktfundamente bestehen aus mehreren Bodenplatten, teilweise auch aus Einzelfundamenten. Diese sind in der Regel zwischen 30 cm und 60 cm groß.
Diese Art von Fundament eignet sich sehr gut für Carports und Terrassenüberdachungen.

Achtung: Für diese Art ist es enorm wichtig, dass der Untergrund eine einheitliche  Beschaffenheit hat. Da das Fundament nur auf wenigen Punkten ruht, kann es sonst später einsinken.

Steinfundamente werden häufig von Konstruktionen von Mauern und Wänden verwendet. Daher kommt ein Steinfundament oft bei Gartenmauern, Gartenhäusern oder Garagen vor.
Steinfundamente verlaufen immer unter den tragenden Wänden. Der Rest des Grundrisses wird mit einer Betonplatte mit Bewehrung gegossen.
Bei dieser Art von Fundament wird ein Großteil aus Beton gegossen. Aus diesem Grunde kennt man es auch eher unter der Bezeichnung "Betonfundament".  Zu finden ist es oft unter tragenden Wänden und tragfähigen Untergründen. Unter dem Fundament muss unbedingt eine 30cm starke Kies- oder Schotterschicht vorhanden sein, diese dient als Frostschutz.


Newsletter abonnieren
Newsletter

Jetzt den HELLWEG-Newsletter abonnieren und zuerst neue und exklusive Aktionsangebote, Ratgeber, Infos zu Produktneuheiten, Gewinnspiele und vieles mehr erhalten! Abmeldung jederzeit unkompliziert möglich.

Umkreisverfügbarkeit
Marktsuche
fenster schliesen
Einen anderen Markt wählen

Der gewählte Artikel ist in keinem Markt vorrätig. Prüfen Sie unter "Liefern lassen", ob eine Lieferung direkt zu Ihnen möglich ist.

Verbessern Sie ihr Nutzererlebnis

Sie benutzen einen Browser, den wir nicht unterstützen. Laden Sie einen dieser Browser runter um alle Inhalte dieser Seite sehen zu können.