Filter:

1- 24 Artikel von 24 Artikel

1- 24 Artikel von 24 Artikel

Akkuschrauber: Praktische Allrounder aus der Werkzeugkiste

Ob kleine oder auch größere handwerkliche Aufgaben, ein Akkuschrauber leistet stets gute Dienste. Das praktische Gerät wird aufgeladen und steht dann für einen gewissen Zeitraum als kabelloses Elektrowerkzeug zur Verfügung. Dabei kann ein Akkuschrauber deutlich mehr als nur schrauben. Neben dem Verschrauben oder dem Lösen der Schrauben, verfügen die meisten Akkuschrauber über unterschiedliche Bohraufsätze, die auch das Bohren von Löchern ermöglichen. Häufig ist diese Möglichkeit allerdings etwas eingeschränkt, da besonders harte Materialien wie Betonwände dem Gerät zu viel Energie bei einer Bohrung abverlangen und damit die Leistung des Akkuschraubers schnell erschöpft ist. Tatsächlich wurde diesem Umstand inzwischen Rechnung getragen und für diese Zwecke spezielle Akku-Schlagbohrmaschinen entwickelt. Ob Akkuschrauber oder Akku-Schlagbohrmaschine – diese Geräte sind flexible Allrounder, da verschiedene Aufsätze für verschiedene Arbeiten zur Verfügung stehen. Ob zum Möbelaufbau oder für den Trockenbau, ein Akkuschrauber von HELLWEG steht Ihnen als kabelloser Helfer stets zur Seite. In unserem Online-Shop finden Sie Akkuschrauber bekannter Hersteller wie Bosch, Einhell und MyTool in unterschiedlichen Ausführungen und Formaten.

Welches Drehmoment sollte ein Akkuschrauber haben?

Welches Drehmoment bei einem Akkuschrauber gewählt werden sollte, kommt tatsächlich auf die Anforderungen an, die man an seinen Akkuschrauber stellt. Das Drehmoment wird in Newtonmeter (Nm) gemessen und ist, einfach gesagt, die Kraft, die vom Akku auf den Aufsatz übertragen wird. Ist also der Wert in Nm hoch, hat das Gerät viel Power. Viel Power ist natürlich prima, wenn allerdings der Akkuschrauber nur für kleine Haushaltsarbeiten und vielleicht einmal den Zusammenbau von kleinen Möbelstücken verwendet werden soll, ist viel Power womöglich zu viel Power. In der Regel wird beim Akkuschrauber das Drehmoment für zwei optionale Verwendungszwecke angegeben: weich oder hart. Dies bezieht sich auf den Untergrund, der dem Drehmoment Kraft entgegensetzt. Wer einen Allrounder unter den Akkuschraubern sucht, kann sich an Drehmoment-Richtwerten zwischen 25-45 Nm (weich-hart) orientieren, dabei ist allerdings auch auf weitere Kriterien, wie beispielsweise die Akkuspannung zu achten.

Der passende Akku für den Akkuschrauber

Wie der Name bereits sagt, ein Akkuschrauber wird mit einem Akku betrieben. Diese Akkus sind in der Regel im Lieferumfang enthalten und können mit unterschiedlichen Energiequellen ausgestattet und mit unterschiedlicher Spannung hergestellt sein. Eine Ausnahme macht hier der Markenhersteller Bosch, der inzwischen Multifunktionsakkus anbietet, die flexibel für viele seiner Geräte verwendbar sind. Ansonsten gilt: Der Akku, der dem Akkuschrauber beiliegt, sollte verwendet werden. Wie viel Energie der Akku eines Akkuschraubers liefert, ist an der Voltangabe abzulesen, die die Akkuspannung abbildet. Akkuspannungen können zwischen 3,6 und 18 Volt liegen, auch hier entscheidet wiederum der Kunde, welche Anforderungen sein Akkuschrauber erfüllen soll. Wer allerdings bei diesen Werten in der goldenen Mitte bleibt, hat ein solides Gerät für alle Arbeiten in Haus und Garten. Doch nicht allein die Spannung unterscheidet die Akkus, auch ihre Kraftquelle. Lithium-Ionen oder Nickel-Cadmium, welche sollte man wählen? Die Empfehlung geht heute in Richtung Lithium-Ionen-Akku: Einer der Gründe dafür ist, dass der bekannte und gefürchtete Memory-Effekt hier nicht auftritt.

Der Akkuschrauber mit bequemem Handling

Ein Akku-Schrauber ist ein fantastisches Gerät: Diese handlichen Alleskönner sind für kleine Handwerkstätigkeiten im Haushalt hervorragend geeignet, denn die Geräte sind leicht und liegen gut in der Hand. Beim Kauf eines Akkuschraubers ist es empfehlenswert zu berücksichtigen, wer das Gerät schließlich in der Hand hält und für welche Projekte der Schrauber verwendet werden soll. Der Profi-Handwerker mag sicherlich solide Geräte mit viel Power, während andere vielleicht ein besonders leichtes Gerät bevorzugen, das besonders unkompliziert zu betätigen ist.

Die Ausstattung Ihres neuen Akkuschraubers

Die Ausstattungen können bei angebotenen Akkuschraubern stark variieren. Empfehlenswert ist darauf zu achten, dass Ihr neuer Akkuschrauber über ein solides Schnellspannbohrfutter, eine automatische Spindelarretierung bei Stillstand sowie über Bithalter und eine Arbeitsleuchte für angenehmeres Arbeiten verfügt. Hinzu kommen eventuell noch die unterschiedlichen Bits und Aufsätze, die Sie jedoch auch separat erwerben können.