Infrarotkabinen & Infrarotsaunen

Leider wurden keine Artikel gefunden.

Das versteht man unter einer Infrarotkabine

Wellness im eigenen Heim liegt voll im Trend, doch nicht jeder Mensch ist der klassische Saunatyp. Wer die Wärme liebt, nicht jedoch die Hitze, für den ist eine Infrarotkabine die perfekte Lösung. Diese Kabinen sind vom Aufbau her einer Sauna sehr ähnlich: Eine kleine elegante Holzkabine mit Liegen darin und Platz für in der Regel zwei Personen. Doch die Funktionen beider Varianten unterscheiden sich deutlich. Saunen können, je nach Ausführung, eine Raumtemperatur von 80°C bis 120°C erreichen, Infrarotkabinen hingegen wärmen ausschließlich die Haut auf, bei einer empfohlenen Temperatur von 30 bis 40°C. Infrarotkabinen werden nicht durch einen Ofen beheizt, sondern mittels Infrarot-Flächenstrahler, die nicht die Raumluft aufheizen, sondern nur Gegenstände, auf die sie auftreffen. Infrarotkabinen sind in der Regel sehr platzsparend angelegt und können über eine normale Haushaltssteckdose betrieben werden, sodass selbst bei geringem Raumangebot sich doch ein Plätzchen für diesen Wellnessbereich findet. Im Webshop von HELLWEG finden Sie Infrarotkabinen der Markenhersteller Karibu und Weka, die Sie bequem online bestellen können.

Die Infrarotsauna für die eigenen vier Wände

Viele Menschen leiden heute unter Rückenschmerzen, Verspannungen oder regelmäßigen Kopfschmerzen. Kann der Arzt keine klare Diagnose dazu stellen, können solche Leiden auch durch übermäßiges Sitzen bei der Arbeit oder einfach nur Stress hervorgerufen worden sein. Stress abzubauen ist in unserer Gesellschaft zu einer wichtigen Aufgabe für uns alle geworden – einfach um das persönliche Wohlbefinden zu steigern und Krankheiten vorzubeugen. Eine Infrarotsauna kann uns bei dieser Aufgabe unterstützen, denn in dieser gemütlichen Ruheoase kann der Körper vollständig entspannen und der Geist abschalten. Zudem werden Verkrampfungen in der Muskulatur gelöst und der Stoffwechsel angeregt. Um die Infrarotsauna perfekt zu nutzen, gibt es einige Tipps zur optimalen Entspannung:

  • Beginnen Sie anfangs mit niedrigen Temperaturen und steigern Sie diese langsam, bis Sie Ihre Wohlfühltemperatur gefunden haben.
  • Vor dem Wärmebad alles Metall ablegen, da es ansonsten auf der Haut heiß werden würde.
  • Wasser trinken – vor und nach der Entspannung in der Infrarotsauna.
  • Gehen Sie ohne Bekleidung in die Infrarotsauna, da das Infrarotlicht seine Wirkung auf der Haut entfaltet.
  • Verwenden Sie vor dem Wellnessmoment keine Lotions, Cremes oder Öle.
  • Heizen Sie den Infrarotstrahler vor dem Wärmebad einmal auf und lassen ihn dann noch einmal kurz abkühlen.
  • Überheizen Sie den Infrarotstrahler nicht – kribbelt oder brennt Ihre Haut oder fühlt sich einfach nicht angenehm an, haben Sie wahrscheinlich eine zu hohe Temperatur gewählt.
  • Nach dem Verlassen der Infrarotsauna einige Minuten in warmer Umgebung ruhen.
  • Nach der Ruhezeit lauwarm duschen und die Haut mit Lotions, Cremes oder Ölen pflegen.

Tipps und Tricks rund um Ihre Wärmekabine von HELLWEG

Wer seine Infrarot-Wärmekabine rundum genießen möchte, kann mit den genannten Tipps das Erlebnis zum Wellnessmoment werden lassen. Doch es gibt noch mehr Wissenswertes: Infrarotkabinen können mit unterschiedlichen Ausstattungen erworben werden, so beispielsweise mit einer inkludierten Farblichttherapie. Die Farben sowie sanfte Musik oder auch absolute Ruhe helfen, Körper und Geist vollständig zu entspannen. Dabei ist es angeraten, den Körper wenn möglich lang auszustrecken und dabei ein Handtuch als Unterlage zu verwenden. Um die Augen nicht zu überfordern, sollte man beim Nutzen einer Wärmekabine nicht in den Strahler schauen – passiert es unversehens, ist keine Schädigung der Augen zu erwarten, doch längeres Hineinsehen ist trotzdem nicht angeraten. Auch das Berühren der Strahler während und kurz nach der Nutzung der Wärmekabine ist nicht empfohlen, da der Strahler heiß wird. Um die Wärmekabine hygienisch zu halten, ist eine regelmäßige Reinigung der Sitze und Liegen mit einem feuchten Tuch empfohlen. Entstehen doch einmal Flecken auf dem Holz, können diese problemlos mit feinstem Schmirgelpapier abgeschliffen werden.