Laminat- & Parkett-Fußbodenheizungen

Filter:

1- 1 Artikel von 1 Artikel

1- 1 Artikel von 1 Artikel

Laminat- & Parkett-Fußbodenheizungen im HELLWEG Online-Shop

Sie wünschen sich die vielen Vorteile einer Fußbodenheizung, sind aber unsicher, ob dies bei Parkett- oder Laminatboden möglich ist? Hier bieten spezielle Laminat-Fußbodenheizungen & Parkett-Fußbodenheizungen die richtige Lösung, denn die elektrisch betriebenen Bodenheizungen sind speziell für diese Art von Böden konzipiert worden. Folien-Fußbodenheizung für Parkett oder Laminat sind mit einer maximalen Leistung von 80 Watt/m² für fast alle Parkett- und Laminat-Bodenbeläge geeignet – sofern die Beläge vom Hersteller für Bodenheizungen freigegeben sind. Da die Folien-Heizmatten besonders flach sind, können Laminat- & Parkett-Fußbodenheizungen ohne großen Mehraufwand an Aufbauhöhe direkt unter dem Oberbelag mitverlegt werden. Daher eigenen sich die komplett verlegfertig vorinstallierten Heizmatten auch perfekt zum unkomplizierten Nachrüsten bei Renovierungsarbeiten. Obwohl Top-Therm Fußbodenheizungen elektrisch betrieben werden, sind sie mit dem Wärmeverhalten und der Verteilung einer Warmwasser-Bodenheizung vergleichbar. Entdecken Sie hier im HELLWEG Online-Shop die vielen Vorteile, die Ihnen eine Laminat-Fußbodenheizung oder Parkett-Fußbodenheizung bietet.

Laminat-Fußbodenheizungen & Parkett-Fußbodenheizungen

Grundsätzlich ist jeder wärmebeständige Bodenbelag für eine Fußbodenheizung geeignet, allerdings mit einer Ausnahme: Die Hersteller müssen die Bodenbeläge als für Fußbodenheizungen geeignet deklarieren. Wer einen neuen Bodenbelag kaufen möchte, sollte daher genau auf die Herstellerangaben achten, damit der neue Belag auch für eine Fußbodenheizung geeignet ist. Allerdings muss gesagt werden, dass es Bodenbeläge gibt, die aufgrund ihren guten Wärmeleitfähigkeit besser für eine Fußbodenheizung geeignet sind als andere. Entscheidend ist hier der sogenannte Wärmedurchlasswiderstand (WDW): Der gesamte Aufbau der Oberbelagskonstruktion, also Dampfsperre, Trittschall und Bodenbelag, sollte den Wert von 0,15qm K/W nicht überschreiten. Außerdem sollte die Oberflächentemperatur nicht wärmer sein als 26° Grad, da ansonsten je nach Bodenbelag und Hersteller das Material übertrocknen und spröde werden könnte. Ideale Bedingungen bieten daher beispielsweise Fliesenbeläge, die direkt über der Fußbodenheizung verlegt werden können. Fliesen leiten zum einen die Wärme gut weiter, sodass der ansonsten kühle Fliesenboden innerhalb kürzester Zeit angenehm warm wird. Zum anderen bieten Fliesen einen guten Schutz, da sie das Gewicht gut verteilen und somit die Bodenheizung keinem hohen punktuellen Druck ausgesetzt wird. Aus diesem Grund ist auch Parkett sehr gut für Fußbodenheizung geeignet, denn auch hier wird Wärme gut weitergeleitet und gleichzeitig die Fußbodenheizung gut geschützt.

Was ist bei einer Parkett-Fußbodenheizung zu beachten?

Bei Parkett ist es empfehlenswert, auf Verarbeitung und Dicke der Holzsorte zu achten. Dabei gilt die Faustregel: Je dicker die Parkettdielen sind, desto länger dauert es, bis die Wärme der Bodenheizung im Raum spürbar wird. Aber dafür vermittelt von einer Fußbodenheizung gewärmtes Parkett auch ein besonders angenehmes Wärmegefühl – insbesondere für Barfußläufer sehr zu empfehlen.

Was ist bei einer Laminat-Fußbodenheizung wichtig?

Neben Parkett ist auch ein Bodenbelag aus hochwertigem Laminat gut für Fußbodenheizungen geeignet, da Laminatböden wasserdicht, schlagfest und vor allem temperaturbeständig sind. Allerdings leitet Laminat aufgrund seiner Temperaturbeständigkeit auch Wärme nicht so schnell weiter wie dies beispielsweise Fliesen tun. Dafür halten Laminatböden die Wärme aber auch länger. Wer eine Fußbodenheizung mit einem Oberbelag aus Laminat kombinieren möchte, sollte unbedingt darauf achten, ob der gewünschte Laminatboden vom Hersteller auch für Fußbodenheizungen empfohlen wird.

Gibt es Fußbodenheizungen für Holzdielen und Korkböden?

Im Prinzip sind sogar Holzdielen und Korkboden mit einer Fußbodenheizung kombinierbar, jedoch zeichnen sich Holz und Kork durch einen relativ hohen Wärmedurchlasswiderstand aus. Daher wird bei Holzdielen und Korkböden eine besonders leistungsfähige Fußbodenheizung benötigt, wodurch allerdings die Energiekosten entsprechend miteingeplant werden sollten. Wer Holzdielen oder Korkböden mit einer Fußbodenheizung kombinieren möchte, sollte sich von einem Fachmann beraten lassen.

Bestellen Sie Ihre Laminat- & Parkett-Fußbodenheizungen auf hellweg.de

Bestellen Sie Ihre Laminat- & Parkett-Fußbodenheizungen hier im HELLWEG Online-Shop bequem online. Unser Lieferservice bringt Ihnen Ihre neue Bodenheizung bequem nach Hause. So können Sie Ihr neues Temperierungssystem einfach in Empfang nehmen und sich auf warmes Parkett oder Laminat freuen.