UNSER GARTENHAUS RATGEBER

Sie sind gemütlich, sehen schick aus und bieten Stauraum für alle möglichen Werkzeuge: Die Rede ist von Gartenhäusern. Die praktischen Häuschen kommen in zahlreichen Formen und Farben, sodass es für jeden Garten das passende Modell gibt. Freuen Sie sich auf schöne Stunden im Freien. Egal, ob Sie gerne auf einer gemütlichen Sitzecke entspannen, eine Bar für Ihre Feiern einrichten möchten oder sogar einen Schlafplatz für Gäste brauchen: Die Multitalente bereichern Ihren Alltag und geben Raum für die individuelle Gestaltung.

GARTENHÄUSER & GARTENHÜTTEN



Gartenhäuser, auch Gartenhütten genannt, sind im Erscheinungsbild so vielfältig wie in den Nutzungsmöglichkeiten. Kleinere Gartenhäuser eignen sich besonders, um darin Sitzgelegenheiten bereitzustellen. So können Sie beim Grillen gemütlich draußen sitzen, auch wenn das Wetter mal verregnet ist. Große Häuser bieten häufig die Möglichkeit, diese ebenfalls als Schlafplatz zu nutzen. Dann haben Sie Ihr Gästehaus direkt bei sich im Garten stehen. Je nach Material haben Sie zudem vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Gerade Holz lässt sich wunderbar streichen und lasieren. Somit können Sie Ihrer Kreativität bei der Gestaltung freien Lauf lassen.

GERÄTESCHUPPEN



Kompakt, praktisch und übersichtlich: Ein Geräteschuppen bietet Platz, um all Ihre Werkzeuge und Gartenmaschinen unterzubringen. Gartenmöbel können hier ebenfalls sicher den Winter verbringen und sind vor Schnee und Regen geschützt. Achten Sie vor dem Kauf darauf, dass die Türen groß genug sind, damit Möbel oder der Rasenmäher problemlos hineinpassen. Um Ihre Werkzeuge zu sortieren, bieten sich praktische Regale und Aufhängungen für Gerätehäuser an.

GARTENLAUBEN



Sie sind gemütlich, nehmen nicht viel Platz weg und laden zum Verweilen ein. Die Rede ist von Gartenlauben. Im Sommer können Sie entspannt ein Buch lesen oder sich Ihre Lieblingsmusik anhören, während Sie im Schatten unter Ihrer Laube sitzen. Viele Gartenlauben sind überdacht, sodass Sie selbst bei leichtem Regen geschützt sind.

GARTENPAVILLONS



Sind Sie auf der Suche nach einem geschützten Ort, um Ihre Gartenmöbel aufzustellen? Dann könnte ein Pavillon genau das richtige für Sie sein. Holzpavillons fügen sich perfekt in das natürliche Bild des Gartens ein, sehen schick aus und bieten Schutz vor Sonne und Regen. Damit haben Sie die perfekte Fläche zum Grillen oder zum Entspannen. Wenn Sie den Pavillon durch Seitenteile ergänzen, sind Sie ebenfalls vor störendem Wind geschützt.

Die richtige Dachform wählen!

Das Dach beeinflusst nicht nur das Aussehen des Gartenhauses. Die Wahl eines passenden Dachs sollte ebenfalls darauf abgestimmt sein, wie Ihr Garten aufgebaut ist und in welcher Region Sie wohnen. In einem Gebiet, in dem im Winter viel Schnee fällt, muss das Dach anderen Belastungen standhalten, als in eher verregneten Regionen.

UNSERE GARTENHAUSTYPEN

Gartenhaus ist nicht gleich Gartenhaus. Größe und Bauform unterscheiden sich, je nachdem für welchen Zweck Sie die Hütte benötigen. Um Ihnen dabei zu helfen sich einen Überblick zu verschaffen, haben wir die gängigsten Bauformen für Sie zusammengefasst.

FLACHDACH

Auch wenn der Name etwas anders vermuten lässt, ist ein Flachdach nicht komplett flach. Meist besitzen diese Dächer eine Neigung von unter zehn Prozent, damit Wasser ablaufen kann. Ein Gartenhaus mit Flachdach begeistert durch sein gradliniges Design und passt damit besonders in moderne Gärten. Zudem benötigt es keinen Platz nach oben, was gerade bei altem Baumbestand wichtig sein kann. Sie verhindern, dass das Dach in Berührung mit den Ästen kommt und Sie diese womöglich kürzen müssen. Besonders schick sieht ein Flachdach kombiniert mit großen Fensterfronten aus. Doch auch für den Geräteschuppen ist ein kompaktes Dach ideal, um diesen unauffällig in den Hintergrund einzufügen und Platz zu sparen.

SATTELDACH

Haben Sie sich schon einmal Kinderzeichnungen von Häusern angesehen? Meistens finden Sie auf diesen ein spitz zulaufendes Satteldach. Und das aus gutem Grund. Satteldächer sind schon lange die gängigste Dachform in unseren Breiten. Durch die Schrägen läuft Regenwasser besonders schnell ab, wodurch Schäden durch Nässe verhindert werden. In Regionen, in denen es häufig schneit, haben Gartenhäuser eher ein flaches Satteldach. Dieses verhindert, dass sich die Schneemaßen plötzlich lösen. Zudem bietet ein Spitzdach zusätzliche Fläche, um beispielsweise einen Schlafboden einzurichten. Ein Fenster unter dem Dach sorgt dabei für genügend Lichteinfall. Alternativ lässt sich die Fläche auch als Stauraum nutzen.

PULTDACH

Pultdächer erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Diese Dächer besitzen nur eine geneigte Fläche, die an die Form eines Rednerpults erinnert. Die Neigung ermöglicht ein Ablaufen von Wasser, ohne dass nach oben hin viel Platz eingenommen wird. Somit ist diese Dachform ebenfalls ideal, wenn Sie viele Bäume im Garten haben, die nicht an das Dach stoßen sollen. Dank Ihrer Bauform lassen sich Pultdächer wunderbar begrünen oder zum Anbringen von Solarpaneelen nutzen. Besonders schick sind Doppel-Pultdächer.

    Unser Tipp:

  • Wählen Sie die Größe immer nach dem Verwendungszweck des Hauses
  • Planen Sie immer 2-4 Quadratmeter mehr ein, dann geht am Ende nichts schief
  • Achten Sie auf die richtige Wandstärke. Es gilt: Je dicker die Wände, je stabiler das Haus
  • Die Dachform ist am Ende immer entscheident und macht einen großen Einfluss auf das Aussehen

VIELSEITIGE NUTZUNGSMÖGLICHKEITEN

Gartenhäuser sind wahre Allrounder. Dank der vielen Größen und Formen sind sie perfekt für die unterschiedlichsten Vorhaben geeignet. Manche besitzen sogar ein zusätzliches Schleppdach, unter dem Sie beispielsweise Gartenmöbel aufstellen können, sodass Sie ähnlich wie bei einem Pavillon vor Regen geschützt sind. 

1. FEIERN & SITZEN

Ein Gartenhaus bietet Platz. Gerade größere Varianten sind daher perfekt, um gemütliche Möbel oder eine Bar darin aufzubauen. Genießen Sie ein gemütliches Beisammensein mit Freunden und der Familie oder nutzen Sie den Raum, um Ihre eigene Bar aufzubauen. Mit der passenden Musikanlage steht einer schönen Feier dann nichts mehr im Wege. Lichterketten sorgen für die passende Stimmung in Ihrer Gartenhütte und sind sowohl als gemütliche Hintergrundbeleuchtung, als auch als Partylicht geeignet. Kinder freuen sich ebenfalls über das Häuschen, wenn Sie ihnen dort ein Spieleparadies einrichten.

2. ZUR AUFBEWAHRUNG

Alles im Blick? Mit einem Gerätehaus haben Sie den perfekten Stauraum für Werkzeuge, Rasenmäher und Co. Regale und Aufhängungen sorgen dafür, dass alles seinen festen Platz hat und Sie nie lange suchen müssen. Neben Werkzeugen finden auch die Spielsachen der Kinder ihren Platz in dem Schuppen, sodass nichts lose im Garten herumliegt. Je nach Größe der Gartenhütte ist sie der perfekte Ort, um Ihre Gartenmöbel sicher über den Winter zu bringen. Dort sind sie sicher vor kalten Temperaturen, schlechtem Wetter und starken Windböen.

3. Mit Schlafmöglichkeiten

Besonders geräumige Gartenhäuser bieten häufig die Möglichkeit, diese auch als Gästezimmer zu nutzen. Manchmal gibt es sogar einen extra Schlafraum unter dem Dach. Nicht nur Ihre Gäste lassen sich dort unterbringen, auch Kinder können dort mit ihren Freunden eine Übernachtungsparty feiern, bekommen ein Gefühl von Unabhängigkeit und sind trotzdem direkt in der Nähe.

4. ZUM GRILLEN

Draußen nieselt es, aber Sie möchten trotzdem den Grill anschmeißen? Mit einem Holzpavillon oder einem Gartenhaus ist das kein Problem. Das Dach schützt Sie vor den herabfallenden Regentropfen und Sie können trotzdem entspannt grillen. Und nach der Grillfeier haben Sie in dem Häuschen ausreichend Platz, um Ihren Grill dort aufzubewahren.


Mehr gefällig? Hier gibt's jede Menge Ideen rund um Garten & Outdoor!

Zur Gartenkatalog-Übersichtsseite

Zur Gartenkatalog-Übersicht

Nach oben