Nachhaltige Energien für die Umwelt

Ein möglichst sorgsamer Umgang mit der Umwelt und Natur ist nicht nur für uns, sondern auch für zukünftige Generationen von besonderer Bedeutung. Wir suchen kontinuierlich nach neuen Maßnahmen, den Einzelhandel von morgen umweltfreundlich zu gestalten. Alle Neubauten, sowie den Umbau bestehender Märkte, konzipieren wir nach neusten technologischen Standards und machen uns dabei die Energie der Natur zu Nutze. Über unsere Produkte hinaus bieten wir unseren Kunden vielfältige ökologisch sinnvolle Transportmöglichkeiten an.

Nachhaltige Technologien und Bauweisen


Strom aus Photovoltaik

Um den Energieverbrauch in den Märkten langfristig zu senken, hat sich HELLWEG unter anderem für die Nutzung von Photovoltaik entschieden.

Bereits auf über einem Dutzend Marktdächern produzieren Solaranlagen Strom, der zum größten Teil direkt an den Standorten verbraucht wird – überschüssiger Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Dadurch können im Schnitt über 40% des Gesamtstromverbrauches eines Baumarktes selbst erzeugt werden.

Geothermie zur Wärmeversorgung

In vielen Märkten und unserer Dienstleistungszentrale wird ein Großteil der erforderlichen Wärmeenergie aus regenerativen Quellen gewonnen.

Erdwärmepumpen bzw. Luft-Wasser-Wärmepumpen und Flächenheizungen sorgen für die Erzeugung und Verteilung der Wärme. Das schont die Ressourcen und spart pro Jahr hunderte Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid.

LED Decken- & Regalbeleuchtung

Über 50% unserer Märkte verfügen bereits bei der Decken- und Regalbeleuchtung über energiesparende LED-Technologie. Damit konnten wir den Energieverbrauch im Vergleich zur vorherigen Beleuchtung um 35% und mehr senken.

Umweltbewusster Transport

Wir verzichten auf Plastiktüten

Kurz benutzt, dann im Müll gelandet – Millionen Plastiktüten gehen jedes Jahr über die Ladentheken. Doch Einwegplastiktüten stellen eine starke Umweltbelastung dar, insbesondere wenn sie im Meer landen. Die Weltmeere und Meerestiere leiden unter riesigen Mengen Plastikmüll, die das ökologische Gleichgewicht gefährden.

HELLWEG verzichtet daher bereits seit 2016 komplett auf den Verkauf von Plastiktüten und setzt der Natur und Umwelt zuliebe ausschließlich auf mehrfach verwendbare Tragehilfen.

Wiederverwendbare Kartons, Papiertüten und Mehrwegtragetaschen

Unsere Kunden können in den HELLWEG Märkten ihre Einkäufe in wiederverwendbaren Papiertüten, Kartons und Mehrwegtragetaschen nach Hause transportieren. Der Transport der Einkäufe ist damit genauso bequem und die Umwelt wird geschont.

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen fühlt sich HELLWEG verpflichtet, einen Beitrag zu leisten, die Plastikmüllmenge zu reduzieren. 

Das HELLWEG Ideen-Rad

Wir bieten unseren Kunden Lastenräder zum Leihen an, die „HELLWEG Ideen-Räder“. Ein Einkauf im Baumarkt fällt oft groß und sperrig aus. Dann folgt die Herausforderung, den Einkauf sicher und komfortabel nach Hause zu transportieren. Einen Miettransporter gibt es für die Kunden in vielen HELLWEG Bau- und Gartenmärkten dafür schon lange.

In den besonders urban gelegenen HELLWEG Märkten, insbesondere im Raum Berlin, stehen unseren Kunden Lastenräder zur Verfügung, mit denen auch der Transport von schweren und sperrigen Gegenständen einfach funktioniert. Hier gelangen Sie zu den aktuellen Lastenrad-Standorten.

Echte Alternative zum Auto

Für Inhaber der HELLWEG Kundenkarte oder ab einem Einkaufswert von 150 Euro ist das Lastenfahrrad für zwei Stunden kostenlos. Ansonsten lassen sich die Räder für fünf Euro pro Stunde mieten. Besonders bequem und schnell ist der Transport mit den elektrisch angetriebenen Lastenrädern, die neben der klassischen, nicht motorisierten Version ebenfalls zum Leihen bereit stehen.

Elektromobilität

HELLWEG fördert die Elektromobilität: Derzeit steht unseren Kunden an rund 20 Standorten eine Strom-Ladesäule zur Verfügung, an der Elektroautos und E-Bikes aufgeladen werden können. Des Weiteren arbeiten wir aktuell an einem umfassenden Elektromobilitätskonzept für unsere gesamte Fuhrparkflotte.

Nach oben