Die richtige
Sauna

Entdecken Sie die Sauna-Vielfalt bei HELLWEG

Freuen Sie sich auf gemütliche Stunden in Ihrer privaten Sauna. Egal, ob Sie eine kleine Infrarotkabine, eine Blockbohlensauna oder eine Fasssauna für den Garten möchten, hier ist für jeden was dabei. Doch welche Sauna ist die Richtige für Sie und wo genau liegen eigentlich die Unterschiede? Wir haben für Sie die wichtigsten Saunaarten zusammengetragen, damit Sie die perfekte Sauna für Ihr Zuhause finden können.

Und das Beste: Die eigene Sauna ist nicht nur gemütlich, sondern bietet auch Vorteile für unsere Gesundheit.


Massivholz- & Blockbohlensaunen

Saunen aus Massivholz und im Blockbohlenstil erinnern an gemütliche Gartenhäuser. Es gibt Varianten für den Innenraum und welche, die Sie direkt in den Garten stellen können.

Der rustikale Holzbohlen-Look passt nicht nur zum klassischen Einrichtungsstil, sondern fügt sich auch bei moderner Einrichtung ein und sorgt für entspannte Stunden.

Infrarotkabinen & Infrarotsaunen

Infrarotsaunen gibt es in platzsparenden Varianten, sodass Sie nicht so viel Platz in Anspruch nehmen. Die Infrarot-Strahlung hilft dabei die Muskeln zu entspannen und ist besonders für Leute mit einem empfindlichen Kreislauf geeignet.

Zusätzlich sind die Saunen dank der Infrarot-Strahlung ideal für die spontane Nutzung, da ein langes Vorheizen entfällt.

Elementsaunen

Eine Elementsauna ist eine günstige Alternative zur Massivholzsauna, die besonders schnell aufheizt. Bei Elementsaunen sind die Wände besonders dünn.

Daher sind Sie mit einer zusätzlichen Dämmschicht und einer Dampfsperre ausgestattet, die dafür sorgt, dass Wärme und Feuchtigkeit nicht nach außen dringen.



Saunaöfen und Zubehör

Der Ofen ist das Herzstück Ihrer Sauna. Er sorgt dafür, dass Sie die gewünschte Temperatur in Ihrer Sauna erreichen und es richtig gemütlich wird. Einige Öfen können über eine handelsübliche Steckdose angeschlossen werden.

Andere benötigen einen Starkstromanschluss. Achten Sie vor dem Kauf darauf, welchen Anschluss der Saunaofen benötigt.

Zu den Öfen >>

Saunazubehör

Das passende Zubehör macht den Saunaaufenthalt erst richtig gemütlich! Ein Aufgusskübel mit Schöpfkelle sorgt für das klassische Sauna-Feeling. Thermometer sorgen dafür, dass Sie die Temperatur stets im Blick haben und mit einem Hygrometer können Sie die Luftfeuchtigkeit ebenfalls leicht überprüfen.

Entdecken Sie das passende Zubehör hier bei HELLWEG.

Zum Sauna-Zubehör >>

Die Öfen

Externe Steuerung

Bei einer externen Steuerung befindet sich der Temperaturfühler über dem Saunaofen. Somit gibt es keinen integrierten Fühler, sondern eine externe Steuerung. Meist ist diese bei modernen Öfen digital.

Um für maximale Sicherheit zu sorgen, verfügen viele Modelle zudem über eine Übertemperatursicherung, die den Ofen bei zu hohen Temperaturen abschaltet.

Integrierte Steuerung

Bei der internen Steuerung ist der Temperaturfühler direkt im Saunaofen verbaut. Dadurch ist die Temperaturregelung ungenauer als bei einer externen Steuerung.

Interne Steuerungen werden eher selten verwendet.

Bio Ofen

Bio Saunaöfen sind Kombinationsöfen. Über sie lassen sich verschiedenen Saunaarten einstellen, wodurch die Öfen für ein besonders vielfältiges Saunaerlebnis sorgen.

Vom Dampfbad bis zu finnischen Sauna können Sie den Ofen so einstellen, wie es Ihnen persönlich am meisten zusagt.

Finnischer Ofen

Der Klassiker unter den Saunaöfen: Der finnische Ofen zeichnet sich durch seine besonders hohen Temperaturen und die niedrige Luftfeuchtigkeit aus.

Wenn Sie sich ein klassisches Saunaerlebnis wünschen, ist dieser Ofen die richtige Wahl für Sie.


Sauna-Arten

Finnische Sauna

Finnische Sauna

● Heiß-trockenes Klima

● Temperaturen von 80 – 110 °C

● Luftfeuchtigkeit etwa 20 %

● Kurzfristiges Erhöhen der Luftfeuchtigkeit durch Aufgüsse

Dampfbad - Hamam

Dampfsauna

● Besonders feuchtes Klima

● Temperaturen von 45 – 48 °C

● Luftfeuchtigkeit liegt bei 100 %

● Stärkt das Immunsystem und löst Verspannungen

Bio-Sauna

Bio-Sauna

● Sanftes Saunaerlebnis

● Temperaturen von 50 – 60 °C

● Luftfeuchtigkeit zwischen 40 – 50 %

● Geringe Belastung des Kreislaufs

Infrarot

Infrarotsauna

● Ganzheitliche Erwärmung durch Infrarotstrahlung

● Temperaturen von 35 – 50 °C

● Besonders kreislaufschonend

● niedrige Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Nach oben