Alle Infos zum Rollrasen von HELLWEG

Der HELLWEG Rollrasen wird viele Monate vor der Ernte für Sie gehegt und gepflegt. Unsere Gärtner kümmern sich um die perfekte Düngung und mähen regelmäßig, um zu gewährleisten, dass nur die dichtesten und robustesten Pflanzen den Weg zu Ihnen finden. So viel Arbeit wie auf dem Feld reingesteckt wird, so einfach ist es für Sie! Bestellen Sie Ihren Rollrasen einfach online und lassen ihn nach Hause liefern. Dann heißt es nur noch: ausrollen und am satten Grün erfreuen!

Die Vorteile des Rollrasens im Überblick:

  • Ästhetik – ein Rollrasen ist faktisch unkrautfrei und sorgt sofort für einen schönen Garten
  • Kann bereits nach kurzer Zeit betreten werden
  • Weniger pflegeintensiv im Vergleich zu Saat

Wir zeigen, wie Ihre Bestellung bei uns abläuft und wie Sie ihn nach der Anlage pflegen.

Rund um die Bestellung

Zur Beschaffenheit der Ware

Alle angegebenen Maße sind naturbedingt nur Ca.-Maße. Geringfügige Größenabweichungen sind möglich. Besonders bei Produkten der Warengruppe Rasen besteht naturbedingt die Möglichkeit geringfügiger Abweichungen zwischen abgebildeten und gelieferten Produkten (z.B. Farbe, Dichte o.ä.), die wir nicht ausschließen können, die jedoch ausdrücklich keinen Grund zu Widerruf oder Rückgabe darstellen.

Wann erfolgt die Lieferung?

Die Lieferung erfolgt durch einen von unserem Lieferanten disponierten Speditionsversand nach 5-7 Werktagen ab Terminvereinbarung. Leider kann (auch bei telefonischer Nachfrage) nur der Liefertag exakt bestätigt werden. Die Zeit der Zustellung liegt (ohne dass wir dies beeinflussen können) zwischen 08:00 Uhr und 18:00 Uhr. Wir können nicht für Verspätungen oder Verhinderungen der Lieferung am Zustelltag haften, die durch Dritte (z.B. beauftragte Logistikpartner) verursacht werden oder die verkehrs-, witterungs-, streik- oder durch höhere Gewalt bedingt entstanden sind und die wir selbst leider nicht beeinflussen können.

Bis wohin erfolgt die Lieferung?

Die Lieferung erfolgt grundsätzlich durch Entladung der Palette(n) durch den Fahrer „frei Bordsteinkante“. Ein Entpacken der Palette(n) oder gar ein Weitertransport (z.B. durch das Grundstück) durch den Fahrer ist grundsätzlich nicht möglich.

Wofür müssen Sie sorgen?

Der LKW, ein 20-Tonner, hat ungefähr die Maße eines Müll- oder Feuerwehrfahrzeuges. Kämen die bei Ihnen durch, kommt auch unser LKW durch. Bitte achten Sie dabei auch auf Bäume, Äste und dass eine Wendemöglichkeit gegeben sein muss. Ansonsten gilt für den Fahrer die zur eigentlichen Lieferadresse nächst gelegene, anfahrbare Ablademöglichkeit als gebilligter Entladeort.

Müssen Sie Zuhause sein?

Nicht unbedingt. Aber: Sind Sie selbst bei Anlieferung nicht Zuhause, muss eine Prüfung der Lieferung durch Dritte am Zustelltag sichergestellt sein. Denn: Festgestellte Abweichungen bei Vollständigkeit, Menge, Qualität und Beschaffenheit oder eventuelle Transportschäden sollten spätestens am nächsten Werktag beim Lieferanten gemeldet werden.

Was geschieht mit der Palette?

Sie erhalten die Lieferung stets in bzw. auf pfandfreien Einwegpaletten bis Bordsteinkante, die vom Fahrer grundsätzlich nicht zurückgenommen werden können, da er die Ware nur entlädt, jedoch nicht die Palette entpackt.

Datenschutz

Damit die Lieferung erfolgen kann, werden Ihre Daten an unseren Lieferanten zur Vertragserfüllung weitergeleitet.

Bis wann kann ich die Bestellmenge bzw. den Liefertag ändern?
 

Rasen wird stets entsprechend Ihres Auftrags frisch und nur für Ihre Lieferung geschält. Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass bei dem Wunsch einer Änderung die nachfolgend angegebenen Fristen von je 7 Werktagen eingehalten werden müssen.

Liefertag
Letzter Änderungs- und Stornierungstag
Dienstag Donnerstag der vorgegangen Woche
Mittwoch Freitag dieselbe Woche
Donnerstag Montag dieselbe Woche
Freitag
 Dienstag dieselbe Woche

Was tun, wenn die Lieferung Mängel aufweist?

Die Lieferung ist direkt bei Empfang auf Mängel oder Schäden zu kontrollieren. Festgestellte Mängel unbedingt schriftlich auf dem Lieferschein im Beisein des Spediteurs vermerken. Nach Möglichkeit diese sofort, noch vor der Verlegung des Rasens, fotografieren. Dokumentieren Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit, dass diese Mängel oder Schäden nicht z.B. durch eine zu lange Lagerung, zu späte Verlegung oder den eigenen Transport im Grundstück entstanden sind. Anschließend die Mängel melden.

Der schnellste Weg ist es eine E-Mail mit Bildern (bitte als jpg und komprimiert) an die Adresse info@premoplan.de zu senden. Dieser wird sich binnen der nächsten 2 Werktage mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wenn der Rasen nicht sofort verlegt wird

Bei nicht sofortiger Verlegung ist dringendst zu beachten:

  • Die Rasenpalette oder die Rollen nie in der Sonne lagern.
  • Bei kurzer Lagerzeit: Die Palette luftdurchlässig abdecken.
  • Ab ca. 6 Std. Lagerzeit: Die Rollen (wg. Drucklast) abpacken.
  • Die Rollen nie auf der Palette bewässern.
  • Nur den ausgerollten und verlegten Rasen bewässern.

In den Monaten von April bis November herrschen die besten Bedingungen für die Verlegung des Rollrasens. Nur bei Bodenfrost oder wenn abzusehen ist, dass der Boden in den nächsten Wochen gefrieren wird, sollte der Rollrasen nicht verlegt werden.

Rollrasen pflegen

1. Wässern

Bewässern Sie Ihren Rasen am Besten in sehr frühen Morgen- oder in den Abendstunden, aber nie in Sonnenstunden. In den Monaten mit wenig
Niederschlägen braucht Ihr Rasen 1-2 Mal pro Woche eine intensive Bewässerung. Bei großer Hitze eventuell sogar täglich.

2. Mähen

Bereits 7-10 Tage nach Verlegung bzw. ab einer Höhe von ca. 6 cm sollten Sie erstmals mähen. Wir empfehlen eine Halmhöhe von 3-4 cm. Mähen Sie fortan 1 x wöchentlich, damit fördern Sie die Dichte und die Verwurzelung des Rasens maßgeblich. In den heißen Sommermonaten empfehlen wir zum Schutz vor Austrocknung einer Halmhöhe von 5-6 cm.

3. Vertikutieren

Regelmäßiges und richtiges Vertikutieren wirkt dem Rasenfilz – einem nach dem Mähen meist liegengebliebenen dichten Gewebe aus flachswachsendem Unkraut und Schnittgut – am Besten entgegen. Rasenfilz schränkt die Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr ein. Wachstum und Widerstandsfähigkeit des Rasens sind beeinträchtigt.

Der beste Zeitraum für das Vertikutieren ist von Anfang Mai bis Ende August. Wenn Sie den Rasenfilz schon im Mai entfernen, kann sich der Rasen schnell von dem Eingriff erholen, denn jetzt wächst er besonders schnell. Danach ist eine ausreichende Düngung notwendig, gleichzeitig können Sie bei Bedarf eine Nachsaat durchführen. Decken Sie dafür die Saat mit einer Mischung aus Erde und Sand leicht ab und halten Sie sie feucht.

4. Düngen

Ihren neuen Rasen müssen Sie regelmäßig düngen, damit er ausreichend Nährstoffe erhält und stets dicht nachwächst. Düngen Sie den Rasen 3-4 Wochen nach der Verlegung zum ersten Mal mit dem Plantiflor Rasendünger mit Langzeitwirkung, aber bitte immer nur trockenen Rasen. Klebt der Dünger an den Halmen, verbrennen diese leicht. Daher sollten Sie den Rasen auch nach der Düngung wässern.

5. Belüften

Kein Muss, aber eine ergänzende Pflegemaßnahme ist das Belüften des Rasens. Dabei stechen Sie mit einem Aerifiziergerät Löcher in die Rasenfläche und füllen diese nachträglich wieder mit Sand auf. Dadurch wird die Zufuhr von Sauerstoff verbessert, was gerade bei schweren Böden notwendig ist. Außerdem werden die Wurzeln somit besser mit Wasser versorgt.

  • Starter-Düngung: März bis April
  • Wachstums-Düngung: Mai bis August
  • Herbst-Düngung: November
Nach oben