Pool aufbauen

Ist Ihnen im Sommer auch immer zu warm und Sie haben genügend Platz in Ihrem Garten? Dann bringt ein Pool die perfekte Abkühlung, sorgt für Entspannung und frischen Wind in Ihrem Garten. Damit Sie dieses Projekt auch perfekt durchführen können, haben wir Ihnen eine Schritt-für-Schritt Anleitung erstellt. Zur Sicherheit sind zudem alle Schritte noch einmal bebildert. Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, hilft Ihnen auch das bereitgestellte Video-Tutorial bei der Ausführung.


Was brauchen Sie für Materialien, um ein perfektes Poolerlebnis zu bekommen?

  • Pool-Set
  • Bodenschutzvlies
  • Schraubenzieher
  • Schraubenschlüssel

    • Rüttelplatte
    • Metallsäge
    • Spaten
    • Schnur

    • Metermaß
    • Wasserwaage
    • Wäscheklammern
    • Mehl gefüllte Flasche

    • PH-Testbesteck
    • Abdeckplane

    Schritt 1

    • Der Durchmesser der runden Fläche muss mindestens 370 cm betragen (benötigter Platz kann man der Aufbauanleitung entnehmen), ein flacher Untergrund ist Voraussetzung
    • Der Aufstellort muss sich in der Nähe eines Wasseranschlusses und Stromanschlusses befinden
    • Markieren Sie sich eine geeignete Fläche, indem Sie den Mittelpunkt mit einem Stab kennzeichnen. Nun binden Sie mithilfe eines Seils eine mit Mehl gefüllte Flasche im Abstand des Radius an den Stab. Umkreisen Sie den Stab während Sie das Mehl aus der Flasche laufen lassen
    • Achten Sie darauf, dass das Seil immer straff gespannt ist

    Schritt 2

    • Tragen Sie, wenn vorhanden, den Rasen ab und entfernen herausstehende Steine und Wurzeln vor dem Aufbau, damit der Boden des Pools nicht beschädigt wird
    • Zudem muss aufgeschüttetes Erdreich zuvor mit einer Rüttelplatte verdichtet werden. Bei gewachsenem Erdreich entfällt dieser Schritt

    Schritt 3

    • Legen Sie nun das Bodeschutzvlies auf dem geebneten Untergrund aus, stecken die Bodenschienen zusammen und legen den Kreis auf das Bodenschutzvlies
    • Nehmen Sie ein Stück Karton z.B. von der Umverpackung des Beckens und legen dieses in die Mitte des Kreises auf das Bodenschutzvlies
    • Der Karton verbindet hierbei, dass der Untergrund durch die Stahlwand beschädigt wird
    • Stellen Sie nun die Stahlwand auf den Karton und öffnen Sie vorsichtig das Umreifungsband (zu zweit) und fädeln Sie jetzt die Stahlwand in die Bodenschiene ein

    Schritt 4

    • Anschließend kürzen Sie die Länge der Bodenschienen auf die Länge der Stahlwand, sodass die Verschraubungslöcher der Stahlwand übereinander liegen
    • Verschrauben Sie nun die Enden der Stahlwand, kleben Sie die herausstehenden Schrauben ab und schieben Sie die beigefügte Leiste darüber
    • Von nun an sollten Sie mit der Leiter arbeiten, um später problemlos wieder aus dem Inneren des Pools herauszukommen zu können

    Schritt 5

    • Die Folie muss mindestens zwei Stunden bei Umgebungstemperatur gelagert werden, bevor Sie mit der Folie arbeiten
    • Breiten Sie die Folie am Boden des Pools aus, sodass die Naht an der Bodenschiene liegt und hängen Sie diese in die Stahlwand ein. Provisorisch fixieren Sie die Folie mit Wäscheklammern und anschließend können Sie den Handlauf befestigen

    Schritt 6

    • Füllen Sie den Pool schließlich mit 2-3 cm Wasser, um letzte Falten in der Folie zu entfernen. Verteilt sich das Wasser nicht regelmäßig, sondern sammelt sich an einer Seite, muss das Wasser abgelassen und der Pool neu ausgerichtet werden (Untergrund nicht eben)
    • Steht der Pool eben, bringen Sie die Kartuschenfilteranlage an der vorgesehenen Stelle an und füllen Wasser in Ihr Becken ein (ausschließlich Leitungswasser)
    • Behalten Sie den PH-Wert und den Chlorgehalt des Wassers mit Hilfe des Testbestecks im Blick und stellen Sie sicher, dass alle mechanischen Gerät funktionieren
    • Zudem sollten Sie die Filteranlage regelmäßig einschalten, um das Wasser sauber zu halten


    Nach oben