Infrarotkabinen & Infrarotsaunen

Filter:

1- 4 Artikel von 4 Artikel

Geeignet für Anzahl Personen 1
Einstiegsart Fronteinstieg
Montageraum (BxHxT cm) 230x220x210 cm
Lieferung
Geeignet für Anzahl Personen 2
Einstiegsart Fronteinstieg
Montageraum (BxHxT cm) 260x220x210 cm
Lieferung

WEKA Infrarotkabine „550 Gr. 1“, 4 Keramikstrahler...

in 2 Varianten erhältlich
ab 1.299,00 €
Geeignet für Anzahl Personen 1
Einstiegsart Fronteinstieg
Montageraum (BxHxT cm) 230x210x220 cm
Geeignet für Anzahl Personen 3
Einstiegsart Fronteinstieg
Montageraum (BxHxT cm) 300x210x240 cm
Lieferung

1- 4 Artikel von 4 Artikel

Entdecken Sie Ihre Infrarotsauna oder Infrarotkabine im HELLWEG Online Shop

Entspannung und Wellness für das eigene Heim sind im Trend. Darum erfreut sich die eigene Sauna immer größerer Beliebtheit. Doch nicht jeder empfindet die Hitze in einer regulären Sauna als angenehm. Für all diejenigen, die Wärme lieben und Hitze meiden, ist eine Infrarotsauna oder eine Infrarotkabine die perfekte Wahl. Lehnen Sie sich entspannt zurück und lassen Sie den Tag in Ihrer eigenen Wellnessoase ausklingen. Hier vergisst man seine Sorgen und kann die Seele baumeln lassen. Im HELLWEG Garten- und Baumarkt finden Sie Infrarotkabinen für jeden Geschmack.

Inhaltsverzeichnis:

  • Was bringt eine Infrarotsauna oder eine Infrarotkabine?
  • Finden Sie das passende Zubehör für Ihre Sauna
  • Was ist der Unterschied zwischen einer Infrarotsauna und einer klassischen Sauna?
  • Die Vorteile von Infrarotlicht
  • Wie oft und wie lange sollten Sie eine Infrarotsauna nutzen?
  • So pflegen Sie Ihre Sauna
  • Was muss vor dem Kauf einer Infrarotkabine beachtet werden?

Was bringt eine Infrarotsauna oder eine Infrarotkabine?

Eine Infrarotsauna oder Infrarotkabine ist eine schonende Alternative zur herkömmlichen Sauna. Dank der sanften Wärmestrahlung können Sie wunderbar entspannen und vom Alltag abschalten. Sie steigern Ihr Wohlbefinden und tun gleichzeitig Ihrer Gesundheit etwas Gutes. Die Wärmekabine arbeitet mit Tiefenwärme. Durch die Infrarotwellen heizt die Umgebungsluft der Kabine nicht auf, da die Wärme direkt in den Körper eindringt. Somit genießen Sie die Vorteile von regulären Saunen, ohne die Nachteile.

Finden Sie das passende Zubehör für Ihre Sauna

Mit dem passenden Zubehör wird Ihr Saunagang zum wahren Erlebnis. Im HELLWEG Online Shop finden Sie alles, um Ihre eigene Wohlfühloase zu kreieren. Eine individuelle Beleuchtung, schicke Glastüren und Sitzgelegenheiten geben Ihrer Sauna eine individuelle Note und machen diese einzigartig.

Was ist der Unterschied zwischen einer Infrarotsauna und einer klassischen Sauna?

Bei einer Infrarotsauna wird mit Tiefenwärme gearbeitet. Das bedeutet, dass sich nicht erst der gesamte Raum aufheizen muss, damit die Sauna nutzbar ist. Dadurch ist spontanes saunieren möglich. Zudem arbeiten Infrarotkabinen mit einer durchschnittlichen Temperatur von 30 °C bis 60 °C. Eine finnische Sauna erhitzt sich auf 70 °C bis 110 °C. Aus diesem Grund empfinden die meisten Leute den Aufenthalt in einer Wärmekabine als angenehmer, als den in einer regulären Sauna. Der Saunagang mit Infrarot dauert etwa dreißig Minuten und eine tägliche Nutzung ist normalerweise problemlos möglich. Für die klassische Sauna sind etwa zwei Stunden einzuplanen, da Sie zwischendurch Pausen einlegen müssen. Zudem sollten Sie diese nicht täglich nutzen. Die praktischen Infrarotkabinen sind meist kompakter als klassische Saunen und finden daher selbst in einer kleinen Wohnung Platz.

Die Vorteile von Infrarotlicht

Eine Infrarotsauna oder Infrarotkabine bietet zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Die Infrarotwärme verbessert die Durchblutung und schafft Abhilfe bei Muskelkater und Verspannungen. Da die Wärme bei einer Infrarotkabine nicht an die Umgebung abgegeben wird, ist die Luftfeuchtigkeit wesentlich geringer als in herkömmlichen Saunen. Das ist weniger belastend und schont das Herz-Kreislauf-System. Zusätzlich kann die regelmäßige Nutzung einer Infrarotsauna das Hautbild verbessern und die Zell- und Wundheilung fördern.

Wie oft und wie lange sollten Sie eine Infrarotsauna nutzen?

Grundsätzlich gibt es keine Beschränkung, was die Häufigkeit des Saunaganges angeht. Nutzen Sie Ihre Infrarotsauna so oft, wie Sie sich dabei wohlfühlen. Eine tägliche Nutzung ist normalerweise kein Problem. Die meisten Menschen saunieren für zwanzig bis dreißig Minuten am Stück. Wichtig ist, dass Sie auf Ihren Körper hören. Bleiben Sie nicht für eine halbe Stunde in einer Sauna, wenn Sie sich dabei unwohl fühlen.

So pflegen Sie Ihre Sauna

Je nachdem, wie oft Sie Ihre Infrarotsauna nutzen, ist es empfehlenswert, diese einmal in der Woche zu reinigen. Entfernen Sie Staub und Schmutz mit einem feuchten Lappen aus der Kabine. Trennen Sie die Sauna vor der Reinigung vom Stromnetz. Es ist besser, wenn Sie auf Reiniger verzichten. Für hartnäckige Flecken können Sie jedoch auf ein sanftes Reinigungsmittel zurückgreifen. Haben Sie eine Infrarotsauna aus unbehandeltem Holz? Dann achten Sie darauf, dass Sie alle Flächen nach der Reinigung abtrocknen, damit keine Feuchtigkeit in das Holz dringt. Wir empfehlen, dass Sie beim Saunieren ein Handtuch verwenden. Damit schützen Sie das Holz vor Schweiß und sorgen für eine bessere Hygiene.

Was muss vor dem Kauf einer Infrarotkabine beachtet werden?

Die eigene Infrarotsauna oder Infrarotkabine ist keine kleine Anschaffung. Damit Sie die beste Sauna für Ihre Bedürfnisse finden, haben wir hier einige wichtige Punkte zusammengefasst, die es zu beachten gilt:

Die richtige Größe

Infrarotsaunen erhalten Sie in zahlreichen Ausführungen. Geräumige Modelle bieten genug Platz, damit Sie gemeinsam mit Ihrem Partner oder Freunden saunieren können. Ebenfalls gibt es kompaktere Saunen für eine Person, die selbst auf kleinem Raum Platz finden. Letztendlich entscheiden Sie, welche Größe die richtige für Ihre Sauna ist. Wählen Sie eine Infrarotkabine, die genug Platz für alle Nutzer bietet.

Das passende Material

In der Regel besteht eine Infrarotsauna aus Holz. Hemlock-Holz ist besonders gut für den Bau einer Wärmekabine geeignet, da es kaum harzt und beständig gegenüber Nässe ist. Ebenfalls beliebt ist Zedernholz. Die ätherischen Öle, die im Holz enthalten sind, verbreiten einen angenehmen Geruch und sorgen für eine entspannte Atmosphäre.

Die Infrarotstrahler

Infrarotkabinen werden nach der Art der Strahler unterschieden, die diese verwenden. Folgende Strahler sind für gewöhnlich verbaut:

Keramikstrahler: Keramikstrahler, auch Stab- oder Punktstrahler, arbeiten mit IR-B und IR-C Strahlung. Die Strahler erwärmen die Hautoberfläche auf angenehme Art. Saunen mit Keramikstrahlern bestechen durch Ihre kurze Aufwärmzeit von etwa 20 Minuten.

Flächenstrahler: Flächenstrahler befinden sich meist versteckt hinter den Wänden Ihrer Sauna. Sie funktionieren ähnlich wie eine Infrarotheizung. Flächenstrahler erwärmen zunächst die Wand der Infrarotkabine und so die Umgebung. Die Wärme ist der einer klassischen Sauna sehr ähnlich.

Vollspektrumstrahler: Diese Wärmestrahler decken das gesamte Infrarotspektrum ab. Die IR-A Strahlung dringt in tiefere Hautschichten ein und sorgt somit für eine Tiefenerwärmung. Der IR-B und IR-C Anteil erwärmen zeitgleich die Hautoberfläche.

Der Stromverbrauch

Grundsätzlich sind die Betriebskosten einer Infrarotsauna niedriger als die einer finnischen Sauna. Das liegt vor allem daran, dass Infrarotkabinen eine geringere Aufwärmzeit benötigen und der Saunaaufenthalt meist kürzer ist. Infrarotsaunen werden über eine Standardsteckdose betrieben und benötigen keinen Starkstromanschluss. Bei einem Durchschnittsverbrauch von zwei Kilowatt pro Stunde kostet ein halbstündiger Saunagang Sie etwa 15 Cent. Selbst wenn Sie die Sauna täglich nutzen, belaufen sich die monatlichen Kosten damit auf etwa 4,50 Euro.

Nach oben