Filter:

1- 2 Artikel von 2 Artikel

1- 2 Artikel von 2 Artikel

Briefkästen: So kommt Ihre Post sicher an

Ganz gleich ob Mehrfamilienhaus oder Eigenheim – ein Briefkasten befindet sich vor jedem Haus. Neben den ästhetischen Aspekten geht es dabei in erster Linie natürlich darum, einen Ort für die eigene Post zu haben. Viele vergessen aber, dass Postkästen noch viel mehr können müssen: Befindet sich die Briefkasten vor dem Haus, muss er Ihre Post vor Wind und Wetter – und vor allem vor Feuchtigkeit – schützen, damit alle Briefe unbeschadet bei Ihnen ankommen. Zusätzlich haben Briefkästen noch einen weiteren wichtigen Effekt: Hier ist Ihre Post sicher vor Dritten und wird nicht von ungewollten Personen gelesen. Achten Sie bei Ihrem Briefkasten also nicht nur darauf, dass er zu Ihnen und Ihrem Haus passt, sondern auch darauf, dass Ihre Post ausreichend geschützt wird. Im Sortiment von HELLWEG bieten wir Ihnen Briefkästen, die Sie sicherlich in puncto Sicherheit und Design zufriedenstellen. Bestellen Sie jetzt ganz einfach Ihren neuen Postkasten im HELLWEG Webshop.

Wichtige Hinweise zu Ihrem Postkasten

In Sachen Design bietet sich bei Briefkästen eine große Auswahl, in der sie frei nach Ihrem Geschmack wählen können. Hier ist es Ihnen überlassen, ob Sie sich für moderne Materialien wie Edelstahl in Silber oder Weiß oder Modelle aus Kunststoff entscheiden. Besonders praktisch ist auch ein Briefkasten mit Zeitungsfach, in den die Zeitungsrolle ganz einfach eingesteckt werden kann, ohne zu viel Platz im eigentlichen Briefkasten einzunehmen. Um Ihre Post sicher zu verwahren, sollten Sie gerade im Außenbereich darauf achten, dass der Briefschlitz der DIN-Norm 13724 entspricht. Diese besagt, dass der Briefkasten mindestens einem Standartbrief in Größe C4 entsprechen muss, also ca. 30x33 cm. Weiterhin sollte der Briefschlitz breit genug sein, um einen dicken Umschlag problemlos in den Kasten werfen zu können. Jedoch nicht zu breit, damit eine Erwachsenenhand nicht einfach die Briefe durch den Schlitz herausangeln kann. Darüber hinaus sind Sie dafür verantwortlich, einen geeigneten Standort für den Postkasten zu wählen und dabei die Montagehöhe von 70 bis 170 cm einzuhalten. Ob an der Hauswand oder freistehend im Garten – der Briefträger muss die Post immer sicher und ohne Probleme zustellen können.

Wandbriefkasten – das sollten Sie bei der Montage beachten

Bei der Montage an einer Hauswand sollte der Briefkasten nicht an der Wetterseite des Hauses angebracht werden. Weiterhin ist es hilfreich, wenn Sie den Postkasten unter einem Vordach platzieren, damit er besser vor der Witterung geschützt ist. Verwenden Sie unbedingt die passenden Dübel für die Aufhängung des Briefkastens. Ggf. entstehen sonst Kältebrücken, die die Dämmung Ihres Hauses beeinträchtigen. Prüfen Sie nach der Montage durch Ziehen an Ihrem Briefkasten, ob dieser sicher an der Hauswand sitzt und Wind und Wetter standhalten kann.

Standbriefkästen aufstellen – so funktioniert´s

  1. Geeigneten Platz suchen: Ihr Briefkasten sollte nicht zur Wetterseite ausgerichtet sein, damit bei Regen und Schnee keine Feuchtigkeit durch den Briefschlitz gelangen kann. Zusätzlich sollte der Postkasten bequem zu erreichen sein.
  2. Fundament ausheben: Damit Ihr Briefkasten auch bei starkem Wind sicher steht, sollten Sie ihn einbetonieren. Je nach Größe und Gewicht des Briefkastens und der Bodenfrostgrenze reicht meist schon ein Aushub von etwa 20 cm. Dazu überprüfen Sie zunächst, ob an der vorgesehenen Stelle Kabel oder Rohre verlegt sind, die Sie nicht treffen sollten.
  3. Einbetonieren: Danach mischen Sie Beton an und setzen den Briefkasten nach Anleitung ein.

Unerwünschte Werbung im Briefkasten vermeiden

Der sicherste Weg, um Werbung zu vermeiden: Achten Sie darauf, die eigenen Daten nur an ausgewählte Personen weiterzugeben. Trotzdem verirren sich natürlich Wurfsendungen und Prospekte in den Briefkasten. Dagegen hilft ein Aufkleber mit „Bitte keine Werbung“, der gut sichtbar am Postkasten angebracht wird.